Deutsches Fußballmuseum gut bedacht

Rockwool

Anlagen & Systeme

Im Innern des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund geht es auf 7.000 m2 über vier Ebenen um den Mythos Fußball und dessen Geschichte. Die Dachflächen des Gebäudes wurden mit dem „Prodach“-Dämmsystem von Rockwool gedämmt. Etwa 670 m2 des Flachdaches sind infolge der keilförmigen Geometrie des Baukörpers in einem Winkel von 18º geneigt. Daran schließen sich weitere 1.300 m2 ebene Dachfläche an. Auf beiden Metalldächern verlegten die Dachdecker zunächst eine kalt selbstklebende Elastomerbitumen-Dampfsperrbahn. Anschließend erfolgte die Verlegung des nicht brennbaren „Prodach“-Dämmsystems.
Gedämmt wurde zweilagig: Auf eine erste 100 mm dicke Lage aus hoch wärmedämmenden „Prorock 036“-Dämmplatten wurde eine zweite 80 mm dicke Lage im Versatz verlegt. Diese zum „Prodach“-System gehörenden Dämmplatten aus nicht brennbarer Steinwolle zeichnen sich durch eine niedrige Wärmeleitfähigkeit von 0,036 W/(m·K) aus und sind zur weiteren Montage unmittelbar begehbar. Die gegenüber anderen Systemen für nicht belüftete Metalldächer höhere Dämmleistung ergibt sich aus der Minimierung von Wärmebrücken. Die Dämmschicht wird nur punktuell und von wenigen Systembefestigern durchdrungen. Die Befestigung der abschließenden Metalleindeckung erfolgt mit speziellen in die Dämmstoffoberfläche eingelassenen Schienen.

www.rockwool.de

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.