Die Bauplanung im Griff

Institut für Energie und Prozesstechnik der FH Münster lädt zum Kolloquium ein

News
Institut für Energie und Prozesstechnik der FH Münster lädt zum Kolloquium ein

Bauen ist oft mit schwer kalkulierbaren Risiken verbunden. Das wird nicht nur bei Großprojekten sichtbar. Mithilfe von „Building Information Modeling“, kurz BIM, sollen Architekten und Bauunternehmen Bauwerke besser planen und effektiver bauen können. Was sich genau hinter BIM verbirgt und welche Vorteile die Nutzung im Alltag bringt, erklärt Mario Billep beim Fachkolloquium des Instituts für Energie und Prozesstechnik (IEP) an der FH Münster.

Der Bauingenieur ist Teamleiter bei der Firma agn Niederberghaus & Partner GmbH in Ibbenbüren und beschäftigt sich täglich mit softwaregestützten BIM- Prozessen. Anhand von Beispielen gewährt er einen Einblick in seine praktische Arbeit.

Die öffentliche Veranstaltung beginnt am Mittwoch (25. November) um 16:45 Uhr in Raum B 210 auf dem Steinfurter Campus, Stegerwaldstraße 39.

Weitere Informationen finden Sie hier:

IEP - Institut für Energie und Prozesstechnik

IEP-Kolloquien

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge