Effiziente Kleinsteuerung mit High-End-Features

TROX

Anlagen & Systeme
TROX

Kompakte Einheiten verlangen kompakte Lösungen. TROX hat jetzt mit dem System TROX TNC-EASYCONTROL eine stand-alone Lösung zur Ansteuerung und Überwachung von bis zu sechs motorisierten Brandschutzklappen (BSK) auf den Markt gebracht. Und wenn es etwas mehr sein soll, können im Parallelbetrieb sogar bis zu zwölf BSK angeschlossen werden. Dank der integrierten, benutzerfreundlichen, vorinstallierten Anwendersoftware kann das System ohne zusätzlichen Programmieraufwand in Betrieb genommen werden. Dies erleichtert die Implementierung und bietet sofortige Sicherheit. Die einfache, steckerfertige Elektroinstallation kann von eingewiesenen Personen durchgeführt werden. Optional wird die steckerfertige Antriebsmontage über TNCLINKBOX angeboten. In Verbindung mit der BOX bietet die Kleinsteuerung eine kostengünstige Plug & Play Sicherheitslösung für kleine Anwendungen. Aber auch die Einbindung in die Gebäudeleittechnik (GLT) ist möglich. Mit seinen zahlreichen High-End-Features sorgt TROX TNC-EASYCONTROL in Anlagen, in denen eine zentrale Steuerung überdimensioniert wäre, für modernste brandschutztechnische Standards und mehr Sicherheit.
Alles auf einen Blick:
› Preiswerte Kleinsteuerung für 6 (bzw. 12 im Parallelbetrieb) motorische Brandschutzklappen
› Einfache, steckerfertige Elektroinstallation, die von eingewiesenen Personen durchgeführt werden kann
› Optional steckerfertige Antriebsmontage über TNC-LINKBOX
› Vorinstallierte funktionstüchtige Anwendersoftware (Plug & Play)
› Kein zusätzlicher Programmieraufwand notwendig
› Effektive Verbesserung der brandschutztechnischen Sicherheit
› Einbindung in Gebäudeleittechnik (GLT) möglich.

www.trox.de

bauplaner Ausgabe 5/2013

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge