Effizienter AVA-Prozess und professionelles Kostenmanagement

NEVARIS Bausoftware

Software

Die AVA-Software NEVARIS Build ermöglicht Bauingenieuren, sich auf ihr Kerngeschäft – das Planen – zu konzentrieren. Das Programm liefert schnelle Ergebnisse dank eines effizienten Workflows und unterstützender Funktionen. So bleibt mehr Zeit für die täglichen Herausforderungen im Büro und auf der Baustelle.

Die Agenden des Ingenieurbaus sind vielfältig. Einfache Prozesse in der Kostenermittlung helfen deshalb, die Übersicht in der Ausgabenentwicklung zu bewahren. NEVARIS Build leitet den Anwender durch die verschiedenen Stadien – vom Kostenrahmen über die Kostenberechnung bis hin zur Kostenfeststellung. Projektkosten können von der frühen Planungsphase bis zur Abrechnung leicht und zeitsparend nachvollzogen werden.

Wer den komplexen Prozess aus Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung vereinfachen möchte, nutzt die effizienten Workflows in NEVARIS Build. Das Programm bündelt alle Informationen und führt den Anwender durch sämtliche Schritte des AVA-Prozesses – wie ein Navigationssystem. Außerdem lassen sich mit  EVARIS Build Leistungsverzeichnisse so bequem bearbeiten wie Text in einem Textverarbeitungsprogramm – nämlich direkt im Layout. Das Anlegen und Einfügen von Positionen ist einfach und erfolgt per „Copy & Paste“ aus unterschiedlichen Quellen.

Zu einem gelungenen Bauprojekt gehört auch eine fehlerfreie Abrechnungsprüfung. Mit NEVARIS Build erfolgt diese unkompliziert und transparent. Schnell kann der Anwender feststellen, welcher Anteil der Auftragsmenge bereits abgerechnet wurde oder wo es eventuell zu Überschreitungen der Auftragsmenge kommt. Sind Korrekturen notwendig, können diese in einzelnen Ansatzzeilen nachvollziehbar durchgeführt werden mit sofortigen Auswirkungen auf das Gesamtergebnis.

www.nevaris.com 

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge