Endlose Rohrmanschette im Kombi-Weichschott

Rudolf Hensel

Anlagen & Systeme

Das Produkt „Hensotherm 7 KS Gewebe“ wird nicht nur in Einzelleitungsabschottungen als endlose Rohrmanschette angeboten, sondern auch für die Abschottung brennbarer und nicht brennbarer Rohre im „Hensomastik Kombi-Schottsystem EI90/EI120“ eingesetzt. Die Zulassung ETA 15/0295 nach DIN EN 1366-3 wurde entsprechend erweitert.
Einsetzbar ist das Kombi-Schottsystem für die Abschottung von Kabel- und Rohrdurchführungen durch massive und Leichtbauwände und durch Geschossdecken auch im Außenbereich. Eine Nachrüstung ist ebenso zugelassen wie das Anlegen von Reserveabschottungen. Aufgrund vermehrter Nachfragen wurden dabei auch mit Synthetik-Kautschuk ummantelte Kälteleitungen mit Durchmessern bis zu 88,9 mm geprüft. „Hensotherm 7 KS Gewebe“ besteht aus einem Glasfaserfilamentgewebe, das als Träger für eine im Brandfall aufschäumende Beschichtung dient. Das Produkt ist flexibel und wird als Rohrmanschette in 50 mm breiten Streifen verarbeitet.
Als Beschichtung und als Spachtelmasse wird im Kombi-Schottsystem „Hensomastik 5 KS“ eingesetzt, das robuste Materialeigenschaften hat und sich daher auch für die Anwendung im Außenbereich eignet. Es ist lösemittel-, halogen- und weichmacherfrei, öl- und benzinresistent, wetterfest, UV- und alterungsbeständig, schalldämmend und mechanisch belastbar. „Hensotherm 7 KS Gewebe“ und „Hensomastik 5 KS“ gehören zu den „Green Products“ des Herstellers Rudolf Hensel und besitzen eine Vielzahl von Umweltzertifikaten.

www.rudolf-hensel.de

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.