Energetische Optimierung

Uponor Broschüre beschreibt Lösungen nach EnEV 2014

News
Uponor Broschüre beschreibt Lösungen nach EnEV 2014
  • fachlich fundierter Überblick auf 52 Seiten
  • Praxisbeispiele für Neubau und Bestand
  • Flächenheizungen als energieeffiziente Lösung
Die Bundesregierung hat das klare Ziel formuliert, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Dazu müssen im Bereich des Neubaus und vor allem bei Bestandssanierungen noch erhebliche Potenziale erschlossen werden. Im Gegensatz dazu steht die gegenwärtige Zurückhaltung der Eigentümer beim Austausch von Heizungsanlagen. Aufgrund vielfacher Kundennachfragen hat Uponor nochmals die wichtigsten Punkte der seit Mai 2014 gültigen EnEV zusammengefasst und beschreibt in einer Broschüre, wie das Potenzial von Flächenheizungen und gedämmten Trinkwasser- und Heizungsinstallationen im Neubau und bei Bestandsgebäuden besser genutzt werden kann. Auf 52 Seiten bietet die Broschüre Handwerkern und Planern einen fachlich fundierten Überblick über Auswirkungen der EnEV 2014 auf die technische Gebäudeausstattung. Dabei werden Zweck und Anwendungsbereiche, Verantwortlichkeiten sowie die geänderten Anforderungen im Neubau und Gebäudebestand von Wohn- und Nichtwohngebäuden aufgezeigt. Sehr detailliert werden zudem die Anforderungen der EnEV 2014 an die Flächenheizung im Allgemeinen dargestellt und anhand von Praxisbeispielen mit Lösungen des Unternehmens veranschaulicht. Großes Potenzial bei Bestandgebäuden Bei der Sanierung und vor allem auch bei der Erweiterung von Bestandsgebäuden ist der nachträgliche, auch raumweise Einbau einer Flächenheizung eine energieeffiziente, umweltschonende und hochwertige bauökologische Lösung, um die Anforderungen der EnEV zu erfüllen. Zudem erhöht der Einbau einer Flächenheizung im Bestandsgebäude nicht nur die thermische Behaglichkeit, sondern schützt aktiv die Gebäudesubstanz und ist eine Zukunftsinvestition, um die Immobilie attraktiv für Vermietung oder Verkauf zu machen. Die kostenlose Broschüre kann als PDF-Dokument im Uponor Downloadcenter heruntergeladen werden: www.uponor.de/enev-2014. Alternativ können Sie diese auch per E-Mail an info.de@uponor.com als gedruckte Broschüre anfordern. Uponor beschreibt in einer neuen Broschüre, was sich mit der EnEV 2014 geändert hat und wie das Potenzial von Flächenheizungen und gedämmten Trinkwasser- und Heizungsinstallationen besser genutzt werden kann. Über Uponor Uponor ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für die Bereiche Wohlfühlklima und Trinkwasserinstallation. In den nordischen Ländern ist das Unternehmen zusätzlich ein bedeutender Anbieter im Bereich Tiefbau. Mit rund 3.800 Mitarbeitern rund um den Globus ist Uponor der starke Partner für Handel, Fachhandwerker, Planer, Investoren, Generalunternehmer sowie Verantwortliche aus den Bereichen Wohnungsbau, Gewerbebau und Industrie. Die Lösungen des Unternehmens sorgen weltweit für bessere Lebensqualität und stehen für Komfort, Gesundheit, Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit. Das Unternehmen ist in Helsinki börsennotiert und hat im Jahr 2014 einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erwirtschaftet. Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.uponor.de

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge