Energiewende

digital, erneuerbar, effizient

News
digital, erneuerbar, effizient

Vor knapp einem Jahr hat die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) veröffentlicht und das Ziel vorgegeben, Energieeffizienz zur zweiten Säule der Energiewende zu machen. Unter dem Motto „Energiewende: digital, erneuerbar, effizient“ bringt der Energieeffizienzkongress der Deutschen Energie-Agentur (dena) Entscheider und Experten der Energiewende zusammen, um Bilanz zu ziehen und über Strategien zu diskutieren.

Rainer Baake, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), wird am Montag die Eröffnungsrede halten. Anschließend diskutieren wir gemeinsam unter dem Motto „Energieeffizienz: Kleines Karo oder großer Wurf?“ mit:

  • Ole Møller-Jensen, Geschäftsführer Danfoss GmbH,
  • Dr. Bernhard Reutersberg, Vorstandsmitglied E.ON SE,
  • Michael Ziesemer, Präsident ZVEI - Zentralverband für Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.,
  • Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung.

Weitere Themen des Kongresses sind u.a.:

  • Digitalisierung der Energiewende: Lifestyle oder Notwendigkeit? (16.11.2015, ab 13:30 Uhr), u.a. mit Matthias Machnig, Staatssekretär BMWi, und Matthias Rebellius, CEO Siemens Building Technologies,
  • Energieeffizienz in allen Handlungsfeldern (Wärme, Strom, Verkehr), von der Erzeugung bis zum Verbrauch (16.11.2015, ab 16:00 Uhr), u.a. mit Thorsten Herdan, Abteilungsleiter BMWi, und Holger Lösch, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie,
  • Energiewende innovativ und konkret: Der dena-Expertentag (17.11.2015, ab 09:30 Uhr), u.a. mit Burkhard Drescher, Geschäftsführer, Innovation City Ruhr Management GmbH, Jochen Schwill, Geschäftsführer, Next Kraftwerke GmbH, und Joachim Brenncke, Vizepräsident, Bundesarchitektenkammer,
  • Die Unumkehrbarkeit der Klimapolitik: Auf dem Weg nach 2050 (17.11.2015, ab 15:15 Uhr), u.a. mit Jochen Flasbarth, Staatssekretär BMUB, Dr. Michael Fuchs, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, und Regine Günther, Leiterin Klimaschutz und Energiepolitik, WWF Deutschland,
  • Verleihung des Energy Efficiency Award für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe (16.11.2015, ab 11:40 Uhr).

Das komplette Programm finden Sie unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.dena-kongress.de.

Anmeldung unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailpresse(at)dena.de.

Anzeige

Brandschutzatlas:
Das Standardwerk im vorbeugenden Brandschutz!

Das Nachschlagewerk enthält alle Infos zu Regelungen und Vorschriften, damit Sie den Überblick über die aktuellen Bauordnungen, Verordnungen und Richtlinien behalten. Anerkannte Fachexperten erläutern verständlich umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken anhand vieler Planungsdetails, Zeichnungen, Abbildungen und Tabellen.
Für jede Planungsphase haben Sie alle technischen und rechtlichen Bestimmungen überall zur Hand.
Erhältlich als Ordnerwerk und digital: Download oder DVD sowie ergänzender App.

Hier informieren!

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_IngLetter_Okt22_Cover.jpg
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde.jpg

Akquise oder Auftrag – alles umsonst?
Bauherren suchen nach Ideen, Konzepten und Entwürfen, Architekten nach lukrativen Aufträgen. Nicht selten entsteht aus einer kleinen „Gefälligkeit“ immenser Aufwand, wird sprichwörtlich die Mücke zum Elefanten. Spätestens wenn der Traum vom kurativen Auftrag platzt, stellt sich die Frage: (unentgeltliche) Akquise oder Honoraranspruch?

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde2.jpg

Update Building Information Modeling (BIM)
Mit BIM lassen sich Bauvorhaben effizienter planen, bauen und betreiben. Die digitale Methode wird in vielen Ländern wie Dänemark, Finnland, USA oder Singapur – meist sogar schon verpflichtend – genutzt. In Deutschland hat das Thema vor allen in den letzten Jahren „Fahrt aufgenommen“. Informieren Sie sich zum neuesten Stand.

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde_3.jpg

Cyberrisiken für Ingenieure
Allgegenwärtig ist dieser Zeit das Thema Cyber. Ob in Verbindung mit aktuellen Geschehnissen in und um die Ukraine-Krise oder als generelles Risiko auch für Ingenieure. Aber was sind die häufigsten Einfallstore der Hacker? Wie kann man sich schützen und absichern?

 

Ähnliche Beiträge