Fachmesse und Brandschutzkongress in Nürnberg

FeuerTRUTZ 2014

Planung
FeuerTRUTZ 2014

Vom 19. bis 20. Februar 2014 öffnet die FeuerTRUTZ im Messezentrum Nürnberg zum vierten Mal ihre Tore. Die jährliche Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz ist ein Branchentreff für Ingenieure, Fachplaner und Sachverständige aus ganz Deutschland. Auch Behördenvertreter und Brandschutzbeauftragte können sich hier an den zwei Veranstaltungstagen über Produkte und Dienstleistungen rund um den vorbeugenden Brandschutz informieren. 2013 zählte das Veranstaltungsduo 165 Aussteller und über 3.500 Besucher. An diesen Erfolg wollen die Veranstalter, die NürnbergMesse und der Feuertrutz Verlag, jetzt wieder anknüpfen.
Mehr Wissen, mehr Austausch, mehr Qualität: Mit diesen drei Prämissen gehen die Macher der FeuerTRUTZ 2014 an den Start. Auf der Fachmesse werden die Bereiche des baulichen, organisatorischen und anlagetechnischen Brandschutzes abgebildet und vernetzt. Know-how und Beratung rund um Brandschutztüren, -tore und -decken sind genauso im Angebot wie neue Informationen über Löschanlagen oder auch Flucht- und Rettungssysteme.
Der parallel laufende Kongress befasst sich mit dem Brandschutz in Sonderbauten. Zudem gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Gelegenheiten für den fachlichen Austausch und die Kontaktpflege, zum Beispiel im Aussteller-Fachforum oder beim Treffpunkt Bildung und Karriere. Ein weiteres Highlight ist die Preisverleihung „Brandschutz des Jahres“ am Vorabend der FeuerTRUTZ.

www.feuertrutz-messe.de

www.brandschutzkongress.de

bauplaner Ausgabe 11/2013

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge