Fassadendämmung und Brandsicherheit

Beim Brandtest schmilzt nicht mal die Schokolade

Brandschutz
Bavaria Production Services GmbH
Berliner Union-Film GmbH & Co. KG
MWA Nova GmbH
Sicherheitstechnik
Dämmtechnik
Brandschutz
Können eine Schachtel Pralinen und ein 100-Euro-Schein im Feuer Temperaturen von annähernd 1000 Grad Celsius überstehen – nur von Steinwolle geschützt und das eine Viertelstunde lang?

Das klingt wie ein Fall für "Wetten, dass?" Und Heiko Faltenbacher, Marketingleiter bei Heck Wall Systems in Marktredwitz, würde keine Sekunde zögern, da anzutreten. Den Beweis liefert er mit einem Video: In ihm halten Pralinen, nur von Wärmedämm-Verbundplatten aus Steinwolle ummantelt, Hitze und Flammen stand, ohne auch nur ansatzweise zu zerlaufen. Wohlgemerkt: Der Schmelzpunkt von Schokolade beträgt 38 Grad Celsius.
 

Video


Können eine Schachtel Pralinen und ein 100-Euro-Schein im Feuer Temperaturen von annähernd 1000 Grad Celsius überstehen?

Zugegeben: So etwas funktioniert nicht mit allen Dämmstoffen. Gemäß der Euroklassen, die das Brandverhalten von Baustoffen beschreiben, wurde das Wärmedämm-Verbundsystem MW A1 von Heck als erstes seiner Art mit der Bestnote bewertet. A1 gilt nur für Materialien, die nicht-brennbar sind und einen Schmelzpunkt von mehr als 1000 Grad Celsius haben. Solche Baustoffe leisten auch keinen Beitrag zum sogenannten Flashover, den Feuerwehrleute so fürchten. Dabei geht der Brandherd blitzschnell in einen Vollbrand über und die Flammen breiten sich mit rasanter Geschwindigkeit aus.

Heck verwendet als Material für sein Dämmsystem Steinwolle. Hergestellt wird sie aus Gesteinsarten vulkanischen Ursprungs wie Basalt – und die waren im Erdinneren extrem hohe Temperaturen gewohnt.

Im Schmelzofen wird das Gestein verflüssigt und anschließend zu Fasern versponnen. Eine sehr ergiebige Angelegenheit: Nur ein Kubikmeter des Ausgangsmaterials ergeben 100 Kubikmeter Steinwolle. „Das sind Ressourcen, die reichlich vorhanden sind“, sagt Heiko Faltenbacher. Zudem lassen sich die Dämmplatten später nahezu komplett recyceln. Selbst für den Bauverschnitt auf Baustellen hat Heck Wall Systems ein eigenes bundesweites Recyclingkonzept entwickelt.
Als Naturmaterial verfügt Steinwolle bauphysikalisch noch über weitere Vorteile: Sie verbessert Steinwolle den Schallschutz und ist hoch diffusionsoffen.

"Unser Wärmedämm-Verbundsystem aus Steinwolle liefert dem Feuer keinerlei Nahrung und bietet Bewohnern Sicherheit. Wir sind froh, Bauherren damit eine ebenso ökologische wie brandsichere Lösung anbieten zu können“, so Faltenbacher. Er ist es auch, der in dem Youtube-Video nach dem Löschen des Holzfeuers die Pralinenschachtel öffnet und ein Stück genüsslich verspeist. Wette gewonnen!
 

Weitere Informationen zum Hersteller

erhalten Sie online unter www.wall-systems.com

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge