Fassadengestaltung mit Glas und Putz

Saint-Gobain Weber

Planung
Saint-Gobain Weber

Der Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber präsentiert auf der DEUBAUKOM im Bereich Fassade u.a. zwei preisgekrönte Entwicklungen: das Wärmedämm-Verbundsystem weber.therm style Glas und die Putztechnologie AquaBalance.
Glasfassaden waren in der Architektur schon immer ein besonderes Statement. Während bisher überwiegend vorgehängte Konstruktionen zum Einsatz kamen, ermöglicht weber.therm style Glas jetzt eine sichere und dauerhafte Verklebung von Glaselementen auf gedämmten Außenfassaden. Eine solche Wärmedämm-Verbundfassade ist im Vergleich mit einem vorgehängten System wärmebrückenarm. Gleichzeitig eröffnen zahlreiche verfügbare Farbtöne Spielräume für kreatives Fassadendesign. Die leicht zu reinigenden Glaselemente eignen sich besonders zum langfristigen Schutz von stark beanspruchten Flächen, beispielsweise im Eingangsbereich von Gebäuden. Das System wurde beim 11.MATERIALICA Design + Technology Award in der Kategorie „Material“ mit Silber ausgezeichnet. Mehrfach ausgezeichnet wurde auch die AquaBalance-Putztechnologie. Diese Produktlinie, die ohne biozide Filmkonservierung auskommt, ist effektiver und wirtschaftlicher als herkömmliche Putze mit biozider Ausrüstung. Die dauerhafte Schutzwirkung beruht auf einem physikalischen Wirkprinzip, so dass auch nach Jahren keine Reklamationen wegen Algen und Pilzen zu erwarten sind. Die zukunftsweisende Technologie ist sowohl für pastöse als auch für mineralische Putze erhältlich.

www.sg-weber.de

bauplaner Ausgabe 12/2013-2

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge