Formfreiheit für kreatives Design

DOMICO-Elemente: Ideallösungen für Sanierung mit Neuwert

Aus der Praxis
Objekte
Südlich von Gratkorn in der Steiermark erstreckt sich entlang der Mur die Hackher-Kaserne. Bei der Generalsanierung der Sporthalle des Bundesministeriums für Landesverteidigung wurde das neue Dach mit Produkten der oberösterreichischen Firma DOMICO ausgeführt.



Die Sporthalle in Gratkorn ist optisch einem Flugzeughangar nachempfunden.

Um diese Bogenform harmonisch abzubilden, bedarf es flexibler Bauteile. Das Familienunternehmen DOMICO ist bekannt für Speziallösungen. Der 1978 gegründete Innovationsbetrieb fokussierte von Beginn an das Thema Bauen mit Metall, man erkannte die wirtschaftlichen und technischen Möglichkeiten des Baustoffs und die Vorteile von individuell gefertigten Elementen.

Da DOMICO nach Bedarf und projektbezogen fertigt, kann anspruchsvolle Architektur mit ökonomischer Intelligenz realisiert werden: Freie Spannweiten bis 30 m, Akustikausführung inkl. Wärmeschutz, Langlebigkeit durch intelligente durchdringungsfreie Befestigungssysteme sind nur einige Kriterien, mit denen DOMICO punktet. Immer wichtiger ist der Umweltgedanke, denn durch die Individualanfertigung wird bei DOMICO abfallfrei produziert. "Das ist ein entscheidendes Argument bei der Auftragserteilung, um die Ansprüche an Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zu erfüllen", erklärt Doris Hummer, Geschäftsführerin von DOMICO.

Das Design der Sporthalle in Gratkorn setzt auf spannende Kombinationen wie Holz und Metall. Auf den bogenförmigen Holzbindern wurden 1.360 m2 Element-Dach montiert.

Am Giebel an der höchsten Stelle der Halle wurden Lichtelemente über die gesamte Gebäudelänge installiert, die für ausreichend natürliches Licht in der Sportstätte sorgen. Auch durch die weiße Untersicht des Element-Daches wirkt die Halle hell und freundlich. Nach außen hin zeigt sich das Gebäude zurückhaltend in Graualuminium. Die Eindeckung wurde mit bombierten Domitec-Profilen realisiert.

DOMICO-Elemente können nach Kundenwunsch in (fast) jeder Form und RAL-Farbe gefertigt werden, der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Schon während der Produktion werden Auslässe für Lichtkuppeln und Lichtbänder eingeplant, was die Montage vor Ort vereinfacht und Zeit spart. Die Befestigung der Elemente erfolgt durchdringungsfrei, dies spricht für die Langlebigkeit der DOMICO-Dächer. Sollte eine Veränderung oder Erweiterung des Gebäudes nötig sein, ist dies durch die Elementbauweise einfach und schnell möglich. Die Gebäudehülle kann nach Bedarf geöffnet und jederzeit mit ergänzenden Bauteilen erweitert und wieder verschlossen werden. Diese Flexibilität des Systems kommt den Bauherren auch in Zukunft zugute.

Über das Untehmen

Seit der Gründung im Jahr 1978 in Vöcklamarkt (OÖ) erweitert das Familienunternehmen DOMICO kontinuierlich seine Produktpalette und verarbeitet jährlich an vier Standorten bis zu 20.000 t Metall zu hochwertigen Dach- und Fassadensystemen. DOMICO überzeugt durch Design, kurze Aufstellzeiten, optimale bauphysikalische Kennwerte und höchste Qualität.

Weitere Informationen erhalten Sie online unter domico.at

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge