Ganzheitliches Brandschutzkonzept

Fermacell

International
Elemente
Fermacell

Ein objektbezogenes ganzheitliches Brandschutzkonzept auf der Grundlage der Hessischen Bauordnung (HBO) ermöglicht den Bau eines Gewerbeobjektes mit Wand- und Deckenelementen in Holztafelbauweise, die mit Zellulose-Recycling-Dämmstoff gefüllt sind. Durch den hallenseitigen Abschluss der Wand- und Deckenelemente mit 15 mm bzw. 18 mm dicken Gipsfaser-Platten konnten die bestehenden Brandschutzanforderungen erfüllt werden. Die beim Bau des Objektes entwickelten Lösungen wurden mit dem Holzbaupreis Hessen 2011 ausgezeichnet. Die Hallenkonstruktion besteht aus tragenden Stahlbeton-Fertigteilstützen. Tragende Wände und Brandwände wurden ebenfalls aus Stahlbeton ausgeführt. Die Forderung nach dem Einsatz von nachhaltigen und ökologischen Baustoffen wird durch Ausfachungen der Hallen-Längsseiten mit nichttragenden Wandelementen in Holztafelbauweise erfüllt. Die hallenseitige Beplankung der Holztafelwände erfolgte mit 25 mm OSB-Platten und 15 mm dicken Gipsfaser-Platten als Abschluss.

www.fermacell.de

greenbuilding Ausgabe 11/2013

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge