GBIS.Net – Geschäftsführungs- und BüroInformationsSystem

abacon abp solution

Planung

„Auftragsverwaltung, Honorarermittlung, Fakturierung, Zeiterfassung, Sach- und Reisekostenverwaltung, Fremdleistungserfassung, Planung und Budgetierung sind die tragenden Säulen unseres Systems, das unseren Kunden im täglichen Einsatz große Vorteile verschafft“, so Wolfgang Kühn von der abacon abp solution GmbH.
Alle kaufmännischen Prozesse im Architektur- und Ingenieurbüro können im Detail mit GBIS.Net erfasst, verwaltet und gesteuert werden. Insbesondere das projektbezogene Dokumentenmanagement zur Verwaltung des gesamten Schriftverkehrs bildet die Basis integrierter Geschäftsprozesse. Durch Schnittstellen zu FIBU- und Banksystemen, die sowohl Import- als auch Exportprozesse ermöglichen, wird eine übergreifende Informationszentrale zur Projektsteuerung geschaffen. Im System steht ein sogenannter Agent im Sinne eines Scheduler zur Verfügung, der zeitabhängig automatisiert Prozesse auslöst, z.B. im Auswertungsbereich, wo bestimmte Mitarbeiter zu bestimmten Zeiten ihr Projekt-Auswertungspaket erhalten.
Die mobile Welt zu Smartphone und Tablet steht ebenfalls zur Verfügung. Das System kann im lokalen Netzwerk, im Niederlassungsbetrieb oder in der Cloud standortunabhängig eingesetzt werden.
Die besonderen Merkmale von GBIS.Net sind: integriertes Dokumentmanagementsystem, standortunabhängiger Einsatz, einheitliche Datenbasis, unterschiedliche offene Schnittstellen, Einrichtung von Standardleistungsbilder, z.B. zur Verwaltung von Rahmenverträgen mit detaillierter Rechnungsstellung, automatisierter Informationsmanager sowie Plattform zur Bildung von Projekträumen.

www.abp-software.de

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.