Gebäudeökobilanzen mit der Websoftware GENERIS® erstellen

Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

Arbeitshilfen
Energie
BIM
Bauen 2021
Ingenieurwesen
Forschung und Technik
Aus der Praxis
Wie kann es Planern und Architekten gelingen, trotz der vielen wechselseitigen Einflussgrößen bereits in der Planungsphase vorausschauend die richtigen Entscheidungen in puncto Nachhaltigkeit zu treffen? Die neu entwickelte Software »GENERIS®« des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP bietet Nutzern einfach handhabbare jedoch umfassende Berechnungen von Gebäude-Ökobilanzen. Grundlage dieses Programms ist ein Datenbanksystem mit einer Ausführlichkeit und Komplexität, das es in dieser Form bisher nicht gab.

Lebenszyklusorientierte Planung von Bauwerken

Die Software unterstützt insbesondere Architektur-, Planungs- und Ingenieurbüros in ihrer täglichen praktischen Arbeit, die komplexen Anforderungen an das nachhaltige Bauen auf ihren ökologischen Fußabdruck hin zu optimieren. Für eine gezielt nachhaltige Planung lassen sich zahlreiche Design- und Konstruktionsalternativen im Hinblick auf ihre Umweltwirkungen entlang der Wertschöpfungskette vergleichen. Um künftige Umweltwirkungen nicht nur für die Nutzungsphase, sondern über den gesamten Lebenszyklus abzubilden, bietet die standardisierte Verfahrensweise der Ökobilanzierung den idealen methodischen Rahmen.

Doch in GENERIS® steckt noch viel mehr. »Wir bauen ein interdisziplinäres Forschungsnetzwerk auf, das die Expertise von Akteuren aus Forschung und Industrie bündelt. Unser Ziel ist eine bedarfsgerechte Mitgestaltung, die wir aktiv fördern. Mit dieser erweiterten Form der Kooperation streben wir an, das Qualitätsniveau unserer Dienstleistung für alle Beteiligten transparent und nachvollziehbar zu machen«, sagt Michael Jäger, Leiter der Gruppe Nachhaltiges Bauen am Fraunhofer IBP. »Die netzgestützte Partizipation und der fachliche Austausch eröffnen enorme Potenziale zur Kompetenzerweiterung entlang der Wertschöpfungskette für nachhaltiges Bauen«, ist der Wissenschaftler überzeugt. So finden beispielsweise aktuelles Expertenwissen und Erkenntnisse rasch Eingang in die jeweiligen Softwarefunktionen. Damit bleibt das Programm stets auf dem neuesten wissenschaftlichen und technischen Stand.

Weitere Informationen zu GENERIS®

GENERIS®-Supportseite: generis-solution.eu

GENERIS®-Tool:www.generis.live

Im Sinne eines wirtschaftlichen Ressourcenumgangs bezieht GENERIS® Komponenten wie beispielsweise die Gewinnung von Baumaterialien für die Herstellung, den Energiebedarf in der Nutzungsphase und den Rückbau sowie das Recycling der Materialien in die Ökobilanz mit ein. Dadurch ermöglicht die Software eine systematische Analyse von Umweltwirkungen und eine quantitative Darstellung der relevanten Emissionen für alle Lebenszyklusphasen eines Gebäudes.

»Die intuitiv bedienbare Anwenderoberfläche und der individuell festlegbare Funktions­umfang in allen Leistungsphasen zielen auf spezielle Anforderungen der User«, erläu­tert Rafael Horn, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IBP und verantwortlich für die Software-Entwicklung. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit, aus einem umfassenden Gebäudekatalog unterschiedliche Bauformen zu modellieren, die entsprechenden Betriebsparameter einzugeben und anschließend die Ökobilanz des Bauvorhabens zu erstellen und auszuwerten. Individu­elle Konstruktionen mit Schichtaufbauten lassen sich anlegen und in das simulierte Modell einfügen. Die Softwarefunktion »Bauteile oder Energiesystem vergleichen« leistet für eine Abschätzung von Vor- und Nachteilen alternativer Konstruktionen gute Dienste. Durchgängige Gebäudemodelle beschleunigen die Prozesse und den Informationstausch. Konsistente Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette gewährleisten eine gleichbleibende Qualität der Ergebnisse.

GENERIS® basiert auf belastbaren Datenquellen wie beispielsweise der »ökobau.dat«, einer Umweltdatenbank, herausgegeben vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), und ist bei Bedarf um spezifische Datenbanken und Umweltproduktdeklarationen erweiterbar. Bei der Erstellung von Ökobilanzen nach der aktuellen Normung und in Übereinstimmung mit den Zertifizierungssystemen der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) sowie BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) für nachhaltige Gebäude kommt sie zum Zug. Dies vereinfacht deren Bewertungs- und Einreichungsprozess erheblich.

(Quelle: Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP)

WSP nutzt innovative 3D-Modellierung, um den Entwurf des symbolträchtigsten Wolkenkratzers von London zu optimieren

Die RAM-Software von Bentley Systems bietet innovative Lösungen zur Tragwerksplanung für die einzigartige Geometrie des Turms One Blackfriars

One Blackfriars ist ein Mehrzweckgebäude in London, das 274 Appartements und ein mehrstöckiges Penthouse umfasst. WSP nutzte RAM Concept, um die Bodenplatten für dieses geometrisch komplexe Gebäude zu entwerfen. Mithilfe von MicroStation nutze das Designteam 3D-Modelle gemeinsam und erstellte Entwurfszeichnungen automatisch, was die Zusammenarbeit erleichterte.

Mehr Informationen auf www.bentley.com

Anzeige

Karriere im Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Anzeige_im_Advertorial.jpg
Bild_Saal_5.jpg

Sachverständigentage Brandschutz am 15./16.11.2021
Die Brand­schutz­branche trifft sich und wir freu­en uns auf ein Wie­der­sehen - in Dres­den oder On­line. Er­le­ben Sie ein ab­wechs­lungs­rei­ches Fach­pro­gramm mit pra­xis­ori­en­tie­rten Vor­trä­gen und in­ten­si­ven Dis­kus­sionen. Es er­war­ten Sie Lö­sungs­an­sätze für Pla­nung und Aus­führung sowie ein Au­sblick auf neue Ent­wick­lun­gen. Tref­fen Sie Ihre Fach­kol­legen und kom­men Sie mit­ein­an­der ins Ge­spräch.
Jetzt teilnehmen!

 
TNGruppeDiskussionamPlan_3.jpg

Berufsbegleitende Fachfortbildung
Er­wei­tern Sie Ihre Fach­ken­ntnis­se für eine Tä­tig­keit als Fach­planer, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz. EIPOS bie­tet bun­des­weit Wei­ter­bil­dun­gen im vor­beu­gen­den, ge­bäu­de­tech­ni­schen und aus­führ­en­den Brand­schutz und einen Ma­ster­stu­dien­gang.
Überblick EIPOS-Qualifizierungen im Brandschutz

 
EIPOS-Laptop_Online.jpg

Seminare – Präsenz & Online 
Ver­tie­fen Sie ge­zielt Ihr Brand­schutz­fach­wis­sen – in ganz­tä­gi­gen Se­mi­na­ren oder zwi­schen­durch in ein- bis zwei­stün­di­gen Se­mi­nar­ein­hei­ten zu Spe­zial­the­men. Sie haben die Wahl:  vor Ort an ei­nem un­se­rer bu­ndes­wei­ten Ver­an­stal­tungs­orte oder on­line von Ihrem Büro aus.
Seminare zum Wissens-Update

 

Anzeige

PROJEKT PRO – einfach arbeiten!

ERW_20211001_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
20211001_Detailbild_1_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

5 Don'ts der Digitalisierung und wie Sie diese vermeiden
Viele Un­ter­neh­men stehen aktuell vor der Ent­schei­dung, wie ihre Stra­te­gie für die di­gi­ta­le Zu­kunft aus­sehen soll. Wir haben Ihnen fünf große Don’ts der Di­gi­ta­li­sie­rung zu­sam­men­ge­fasst, die auch für die Bau­branche gel­ten und ge­ben Ihnen Tipps, wie Sie es bes­ser machen.

 
20211001_Detailbild_2_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Qualitätsmanagement im Bauwesen birgt viele Vorteile
Mit einem guten Qua­li­täts­ma­na­ge­ment kön­nen Sie Ihre Auf­trags­chan­cen stei­gern und gleich­zei­tig durch opti­mier­ten Res­sour­cen-Ein­satz Ihre Kos­ten re­du­zieren. Was macht opti­mal­es Qua­li­täts­man­age­ment aus und wel­che Hilfs­mit­tel un­ter­stüt­zen Sie bei der Ziel­er­reich­ung?

 
20211001_Detailbild_3_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Controlling und Management für bessere Workflows
PROJEKT PRO un­ter­stützt Pla­nungs­bü­ros mit spe­ziell ent­wick­el­ter Con­trol­ling- und Man­age­ment-Soft­ware. PROJEKT PRO hat auch für Sie das rich­ti­ge Pro­dukt, um Ihre Work­flows zu ver­bes­sern und die Ef­fi­zienz Ihres Un­ter­neh­mens zu stei­gern. Jetzt ken­nen­ler­nen.