Hoch bauen mit Holz – Technologie, Material Anwendung

Newsletter

„Wir leben in einer Zeit, in der Umweltfragen die Beziehung zu unserem Planeten prägen. Eine grundlegende Veränderung in Architektur und Städtebau ist dringend erforderlich. Holz ist der einzige Baustoff, der nachwächst und beim Wachsen Kohlendioxid verbraucht. Wie wir mit den Holzbautechniken des 21. Jahrhunderts hohe Gebäude in Holz realisieren können, ist entscheidend für unsere Zukunft.“ Mit eindringlichen Worten leitet Andrew Waugh, Großbritanniens führender Holzbau-Architekt, in eines der aktuell spannendsten Themen der Baupraxis ein. Sein Vorwort zur nun im Birkhäuser-Verlag erschienenen Publikation Hoch bauen mit Holz liest sich nahezu wie ein Manifest. Die beiden kanadischen Autoren des Buchs, Michael Green und Jim Taggart, sind ebenfalls ausgewiesene Experten für den Holzbau: In Hoch bauen mit Holz stellen sie ihr Wissen anschaulich aufbereitet zur Verfügung.

Der vielgeschossige urbane Holzbau hat sich seit einigen Jahren als zukunftsträchtige Bauweise etabliert: In vielen Städten entstehen derzeit Holzgebäude mit bis zu 18 Geschossen, Projekte mit bis zu 40 Geschossen sind in der Entwurfsphase. Ermöglicht haben diese rasante Entwicklung der Systembau, neu entwickelte Holzwerkstoffe sowie flexible Brandschutzbestimmungen. Zahlreiche aktuelle Forschungsvorhaben und Prototypen treiben die Entwicklung weiter voran und loten die Möglichkeiten der Technik aus. Hinzu kommt die positive CO2-Bilanz des häufig regional verfügbaren Materials.

Hoch bauen mit Holz gibt zunächst eine systematische Einführung in die Zusammenhänge von Waldbestand, Nachhaltigkeit und Klimawandel. Eigenschaften und Konstruktionsverhalten des Baumaterials Holz werden eingehend erläutert. Es folgt eine strukturierte Einleitung in den mehrgeschossigen Holzbau. Sie erklärt die verschiedenen Konstruktionsarten wie Massivholzbauweise, hybride Holz/Beton- oder Holz/Stahl-Konstruktionen sowie Konstruktionen aus Holzwerkstoff-Platten und dokumentiert die Vielfalt im Einsatz dieses Materials anhand 13 gebauter internationaler Beispiele. Eigens erstellte, maßstäbliche Konstruktionszeichnungen zeigen Aufbau und Detaillierung der Gebäude und veranschaulichen komplexe Lösungen.

Michael Green, Jim Taggart
Hoch bauen mit Holz – Technologie, Material Anwendung
Erscheint im September 2017 im Verlag Birkhäuser, Basel
176 Seiten, gebundene Ausgabe
ISBN 978-3-0356-0474-0
59,95,- €

Mehr Informationen unter: www.degruyter.com

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com