Hörmann setzt neue Trends bei Zimmertüren

Hörmann KG Verkaufsgesellschaft

Elemente
Planung
Mit seinem Programm an hochwertigen Zimmertüren in Tischlerqualität bietet Hörmann Bauherren und Planern seit Jahren vielfältige Möglichkeiten der individuellen Raumgestaltung. Die aktuellen Neuheiten eröffnen weitere spannende Gestaltungsoptionen für jeden Einrichtungsstil.

Trendfarbe Staubgrau für ein modernes Türdesign

Zimmertüren in Grautönenerfreuen sich bei Bauherren und Modernisierern immer größerer Beliebtheit. Hörmann erweitert nunsein bestehendes Zimmertüren Programm um die Trendfarbe Staubgrau. Als eher dezente Abstufung zu den bereits verfügbarenFarben Lichtgrau und Anthrazit passt Staubgrauzu vielen Einrichtungsstilen.

Der neue Farbton ist erhältlich für Holztüren in den Ausführungen Duradecor BaseLine, DesignLine Stripe 15 und DesignLine Steel/ Plain sowie DesignLine Concepto in den Oberflächen UltramattundLeinen sowie in der nur bei Hörmann erhältlichen Oberfläche Schiefer. Die Trendfarbe Staubgrau harmoniert besonders gutmit Akzentfarben, wie den ebenfalls neuen matt-schwarzen Beschlägen der black.edition.

Individuelle Türen durch schöne Farbakzente

Auch mit farbigen Türblattkanten und Applikationen (so genannte Lisenen) lassen sich individuelle Akzente im modernen Wohninterieur setzen. So kann die robuste 4Protect Kante für Zimmertüren mit Duradecor Oberfläche nun auch in farblich abgesetzter Ausführung als Kontrastkante geliefert werden. Gleichzeitig sorgt die 4Protect Kante für einen schönen und robusten Kantenabschluss und macht Zimmertüren unempfindlicher gegen die alltäglichen Beanspruchungen. Die neue 4Protect Kontrastkante kann wahlweise in den Farbtönen Taupe, Anthrazit, Weiß und Lichtgrau sowie seit neuestem Schwarz und Staubgrau gestaltet werden.

Auch flächenbündig ins Türblatt eingelassene Applikationen (so genannte Lisenen) setzen Akzente und unterstützen eine moderne Inneneinrichtung. Hörmann bietet daher für Zimmertüren der Modellreihe DesignLine Plain nun – neben den bisher verfügbaren Lisenen im Edelstahl-Look – drei matte Varianten in Gold, Bronze und Schwarz an.

Türdrücker und Bänder aus einem Guss

Wie keine andere Farbe hat Schwarz inzwischen das moder-ne Wohninterieur erobert. Den Türdrücker Linea Planar mit flächenbündiger Rosette gibt es deshalb nun auch in Tiefschwarz.

Die flächenbündige Rosette kann dabei auch mit Drückern der Serie Karee oder Linea kombiniert werden. Als harmonische Ergänzung bietet Hörmann für stumpf einschlagende Zimmertüren ein verdeckt liegendes Euroband in der black.edition an. Mit weiteren Elementen der black.edition wie z.B. schwarzen Beschlägen oder Schlössern, entsteht eine moderne und optimal aufeinander abgestimmte Türansicht.

Glastüren im Loft-Design

Moderner Industrie-Look gilt nicht nur bei Möbeln, Leuchten und Dekorationen als neuer Einrichtungstrend. Die neuen Hörmann Glastüren und Türen mit Lichtausschnitt im angesagten Industrial-Style vermitteln das typische Loft-Ambiente und setzen durch schwarze, 7 mm breite Längs- und Quer-Linien elegante Akzente für eine moderne Inneneinrichtung. Beim Design der Türen kann zwischen zwei Varianten gewählt werden: Loft-Design 1-5 (links) mit vier Streifen und fünf Feldern und Loft-Design 2-5 (rechts) mit insgesamt 10 Feldern, zwei neben- und fünf übereinander liegend. Beide Varianten sind als Dreh- und Schiebetür sowie in den Verglasungen Clear und Clear White erhältlich. Die Drücker und Beschlägen der black.edition unterstreichen die schwarzen Akzente der Türen. 

Weitere Informationen

zum Unternehmen und seinen Produkten erhalten Sie auf www.hoermann.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.