Innovative Rahmenkonstruktion

Peikko

Produkte und Lösungen
Elemente
Peikko

Beim Bau eines Büro- und Produktionsgebäudes in Kriessern (CH) wurden die Deltabeam® Verbundträger von Peikko mit Stahlverbundstützen kombiniert. Ziel war es, 5.000 m² Bürofläche und 18.000 m² Produktionsfläche schnell und mit wenig Baustellenpersonal zu errichten. Zudem mussten Spannweiten von bis zu 16 m stützenfrei überbrückt werden. Der Deltabeam® Verbundträger ist ein Auflagersystem für Decken. Er besteht aus einem trapezförmig geschweißten Stahlprofil, das seitlich kreisförmige Öffnungen aufweist. Auf seinen verbreiterten Unterflanschen lassen sich Deckensysteme (z. B. Filigran-, Hohldielen, Verbund- oder Holzdecken) auflagern, wobei sie – anders als bei herkömmlichen Unterzügen– mit der Deckenunterseite eine durchgehende Fläche bilden. Um dem System die endgültige Tragfähigkeit zu verleihen, wird der Verbundträger nach der Montage ausbetoniert. So wirkt der Träger im Montagezustand als reine Stahl- und nach dem Aushärten des Betons als Verbundkonstruktion. Vorteile des Deltabeam®: Die Deckenuntersicht ist eben; die sonst störenden Unterzüge entfallen. Bei dem Objekt in Kriessern kamen Hohldielen zum Einsatz, was zudem den Vorteil hatte, dass die Decke relativ leicht und sofort nach dem Auflegen der Betonelemente betretbar war.
Die Lasten der einzelnen Geschosse werden mithilfe von Stahlverbundstützen abgeleitet. Um den Deltabeam® Verbundträger und die Stahlverbundstützen kombinieren zu können, wurden die Anschlussdetails leicht modifiziert, damit sich die Elemente wie bei einem Baukastensystem verbinden ließen.

www.peikko.de

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 04/2015

Ähnliche Beiträge