Klimaneutrale Gebäude: Online-Plattform mit Fachhotline und Wissen für Ingenieure

greenBUILDING
Videor E. Harting GmbH
Aus der Branche
Green Engineering: Umwelt, Energie, Mensch

Das Gebäudeforum klimaneutral unterstützt Fachakteurinnen und -akteure des Gebäudebereichs in ihrer Rolle als treibende Kraft für Klimaschutz und Energiewende in der Baubranche. Dafür stellt die Onlineplattform qualitätsgesichertes Fachwissen rund um klimaneutrale Gebäude und Quartiere sowie persönliche Serviceangebote zur Verfügung.

Der Baubereich spielt eine wesentliche Rolle für die Energiewende und die Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung.  Damit einhergehende gesetzliche Auflagen sowie neue Technologien stellen die Branche vor unzählige Herausforderungen, halten aber auch ebenso viele Chancen bereit. Wie können Heizungssysteme optimiert werden? Welche Anforderungen stellt das Gebäudeenergiegesetz an Neubau und Bestand? Wie lassen sich erneuerbare Energien im konkreten Fall am besten einbinden?

Passgenaue Angebote für klimaneutrales Bauen und Sanieren

Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Interessierte auf der Website des Gebäudeforums klimaneutral. Mit dem Ziel, die Energiewende im Gebäudebereich gemeinsam voranzutreiben und zu beschleunigen, bietet das Gebäudeforum Fachakteurinnen und -akteuren aus Planung, Beratung und Umsetzung sowie technisch Zuständigen der Immobilienwirtschaft, des Gewerbes und der öffentlichen Hand gebündeltes Fachwissen und passgenaue Angebote zu klimaneutralem Bauen und Sanieren. Diese unterstützen sie in ihrer täglichen Arbeit und helfen energieeffiziente Maßnahmen erfolgreich zu planen und umzusetzen. Gleichzeitig sorgt ein Teil der bereitgestellten Inhalte für Wissensaufbau im Themenfeld Innovationen.

Fachwissen auf zentraler Online-Plattform

Fachinformationen, Toolbox, Downloads

Qualitätsgesicherte Informationen zu den Themen nachhaltiges Bauen, Beraten, Sanieren und Bilanzieren finden Sie unter:

www.gebaeudeforum.de

Serviceangebote: Der direkte Draht zur Expertise

Neben den qualitätsgesicherten Fachtexten der Gebäudeforum-Website ist der Servicebereich ein wichtiger Teil des Angebots. Hier können sich ratsuchende Fachleute per E-Mail oder telefonisch an die Fachexpertinnen und -experten des Gebäudeforums wenden. Seien es Fachfragen zu Bilanzierung, Wärmebrücken oder dem Umgang mit ordnungsrechtlichen Vorgaben – das Gebäudeforum-Team beantwortet und berät bei Anliegen und spezifischen Projekten rund um klimaneutrales Bauen und Sanieren. Zusätzlich werden in einer FAQ-Übersicht häufig gestellte Fragen beantwortet. Einen guten Einblick in die Arbeit des Serviceteams gibt es hier.

Fachservice "Gebäudeforum klimaneutral"

Fachhotline und Fortbildung für Ingenieure, Energieberater und Architekten

Die Fachhotline des Gebäudeforums klimaneutral steht Ingenieurinnen und Ingenieuren unter 030-66 777-881 zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

Mo 10.00 bis 12.00 Uhr & 14.00 bis 16.00 Uhr
Mi & Do 10.00 bis 12.00 Uhr

Mehr Informationen zum Servicebereich des Gebäudeforums sowie ein Kontaktformular für schriftliche Fragen bei spezifischen Projekten sind zu finden unter: www.gebaeudeforum.de/service/fachhotline

Ein starkes Netzwerk

Im Gebäudeforum klimaneutral vernetzen sich deutschlandweit relevante Akteurinnen und Akteure des klimaneutralen Bauens und Sanierens aus Branchenverbänden, Energieagenturen und Wissenschaft. Diese tragen inhaltlich bei, setzen Impulse und multiplizieren qualitätsgesichertes Wissen über klimaneutrale und energieeffiziente Gebäude und Quartiere auf allen Ebenen.

Einblicke in Innovationen und erfolgreiche Projekte der Energiewende

Dem Erfahrungsaustausch und Wissensaufbau dient auch ein Best-Practice-Portal, mit dem das Gebäudeforum sein Onlineangebot im Frühjahr/Sommer 2022 erweitert. Dieses wird Innovationen und Erfolge der Energiewende im Gebäudebereich anhand von konkreten Projekten und den an ihnen beteiligten Fachleuten sichtbar machen. Die Beispiele sollen inspirieren, zum Nachahmen anregen und die Akzeptanz und Attraktivität von energieeffizienten Maßnahmen und erneuerbaren Energien steigern.

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!