Kostensicherheit am Bau

Hasenbein

Planung
Hasenbein

An der Schnittstelle zwischen Planung und Ausführung hat die Mengenermittlung einen großen Einfluss auf den gesamten weiteren Bauablauf. Fehler, die hier gemacht werden, führen zwangsläufig zu Problemen am Bau, zu Verzögerungen und nicht selten zu erheblichen Kostenüberschreitungen. Herkömmliche Methoden und Arbeitsweisen bergen die Gefahr von Fehlern. Die Hasenbein-Software mit Ihrer einzigartigen Methode schafft hier Abhilfe. Dank vieler logischer Folgerungen und Zusammenhänge braucht das „Rad“ nicht immer wieder neu erfunden zu werden. Das System basiert nicht auf einem CAD-Modell mit seiner Komplexität und den üblichen Überschneidungsproblemen. Die Grundlage ist der individuelle Plan, aus dem die Hasenbein-Software gezielt die Daten abfragt. Die gewerkeübergreifenden prüfbaren Ergebnisse generieren sich dabei automatisch, ohne dass an einzelne Positionen gedacht werden muss. So führt z.B. die einmalige Definition von Fundamenten zu folgenden Ergebnissen: Beton, Schalung, Betonstahl, Aushub, Abfuhr, Lagern und Verfüllen. Sie werden gefragt, ob Sie eine Sauberkeitsschicht oder sogar einen Bodenaustausch unter dem Fundament haben. Das Fundament reduziert automatisch den definierten Unterbau der Bodenplatte (Kies, PE-Folie, etc. zwischen den Fundamenten). Weitere Module arbeiten analog. Mehr kann man auf Lernvideos der Hasenbein-Website erfahren, die eine einfache, schnelle und sichere Einarbeitung garantieren.

www.hasenbein.de

bauplaner special Ausgabe 10/2014

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge