„Lärm verändert Landschaft“

Informationsveranstaltung zu Lärmbelastungen und Möglichkeiten der Verminderung (19.06. in Potsdam)

News
Informationsveranstaltung zu Lärmbelastungen und Möglichkeiten der Verminderung (19.06. in Potsdam)

Vielen Menschen ist ein ruhiges Wohnumfeld sehr wichtig. In einer modernen Gesellschaft bestehen jedoch gleichzeitig hohe Ansprüche an Mobilität. Innerhalb dieses Spannungsfel-des spielt das Thema Lärm eine immer wichtigere Rolle in der Wahrnehmung der Bevölke-rung. Daher arbeiten Ingenieure mithilfe verschiedener Planungsinstrumente an der Siche-rung einer lebenswerten Umgebung. So sind beispielsweise in Brandenburg alle fünf Jahre durch die Kommunen Lärmaktionspläne aufzustellen, um Lärmschwerpunkte zu minimieren.

Doch welche stadt- und verkehrsplanerischen Maßnahmen sind möglich und geeignet? Wel-che rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen bestehen? Welche Konzepte verfolgen Politik und Wirtschaft? Diese und weitere Fragestellungen zum Lärmschutz sollen auf dem 20. Ingenieurkammertag der Brandenburgischen Ingenieurkammer (BBIK) ausführlich erör-tert und diskutiert werden.

Hierzu werden Vorträge über die einzelnen Lärmquellen, technische Werte, politischer Ziel-stellungen zur Forschung und Entwicklung sowie Messung mit Darstellung von Alternativen zur Lärmminderung gehalten. Zusätzlich wird ein Gesprächsforum mit Landespolitikern und Experten durchgeführt.

Die Veranstaltung wurde übereinstimmend zum Landesprogramm von “Kulturland Branden-burg” gewählt und richtet sich nicht nur an Projektplaner sondern auch an die allgemeine Öffentlichkeit.

Jeder der Interesse daran hat, einen allgemeinen Überblick zur inhaltlichen Problematik und den aktuellen Zielstellungen der Lärmveränderung und des Lärmschutzes zu erhalten, ist recht herzlich am 19. Juni 2015 in der Zeit von 09:00 –  15:30 Uhr im Seminaris Seehotel Potsdam eingeladen. Der Eintritt ist frei!

Das ausführliche Programm sowie ein Anmeldebogen steht auf der Internetseite der BBIK unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bbik.de zur Verfügung. Ihre Anmeldung können Sie auch unter Angabe Ihrer Kon-taktdaten direkt per E-Mail an info@bbik.de senden. Anmeldeschluss ist der 12. Juni 2015!

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge