“Leitmessen werden auch im ‘New Normal’ eine tragende Rolle spielen”

Capmo hält an BAU 2021 Teilnahme fest

Veranstaltungen
BAU 2021
aus der Branche
Digitalisierung
  • Leitmessen trotz digitaler Angebote relevanter Kontaktpunkt für junge Unternehmen
  • Positive Prognose für die BAU 2021
  • Hybrid-Konzepte als Modell der Zukunft

Skepsis bei Teilnehmern und Ausstellern zwingen immer mehr Messeveranstalter zur Absage von Veranstaltungen im Messejahr 2020. Jüngsten Meldungen zur Folge scheint die Absagewelle auch Leitmessen 2021 ins Wanken geraten zu lassen. Die Branche stellt sich deshalb die Frage: Sind analoge Messen Geschichte? Das Bau-Startup Capmo ist überzeugt, dass Leitmessen sowohl für etablierte als auch für junge Unternehmen auch im “New Normal” eine hohe Relevanz haben werden. 

Das wachsende Angebot an digitalen Eventformaten stellt die Notwendigkeit einer physischen Präsenz bei Messen, Tagungen und Kongressen mehr und mehr in Frage. Dr.-Ing. Patrick Christ ist jedoch überzeugt, dass digitale Angebote Leitmessen nicht gleichkommen: “Kein Webinar oder Online-Seminar kann den persönlichen Austausch ersetzen. Kommunikation hat einfach zu viele Facetten, als dass der Bildschirm die gleiche Aussagekraft wie das Gespräch von Angesicht zu Angesicht haben könnte”, so der Geschäftsführer von Capmo. “Digitale Angebote werden sich daher zwar immer stärker etablieren, die physischen Formate jedoch nie ablösen.” Christ geht deshalb davon aus, dass die Branche in Zukunft mehr duale Konzepte sehen wird, wie es die Expo Real 2020 präsentiert. Das Hybrid-Modell der Messe München bringt die physische Präsenz vor Ort und die virtuelle Teilnahme in einem innovativen Konzept in Einklang.

Um der Skepsis in der Branche zu entgegen, müssten Veranstalter jetzt Relevanz zeigen  und Vertrauen schaffen: “Auch für uns steht die Gesundheit unserer Mitarbeiter und der Teilnehmer an erster Stelle”, so Christ. “Wir prüfen bei unserer Messeplanung daher einerseits das Hygienekonzept des Veranstalters und andererseits die Notwendigkeit der persönlichen Präsenz.” Seien beide Voraussetzungen erfüllt, so stehe einem Messebesuch aus Sicht des Startups nichts im Weg. 
Für Christ spreche daher auch nichts gegen die Teilnahme an der BAU 2021: “Die BAU 2021 ist für uns einer der wichtigsten Termine des Jahres und die Messe München ein erfahrener, zuverlässiger Veranstalter. Seit Beginn der Krise an haben wir in Bayern die national strengsten Hygiene-Regelungen, die auch die Durchführung von Messen und Veranstaltungen betreffen. Das Projektteam der BAU 2021 hat die behördlichen Vorgaben in ein strenges Hygienekonzept übertragen, sodass wir mit bestem Gewissen an unserer Teilnahme 2021 festhalten.”

Über Capmo:
Capmo ist die ganzheitliche Software für Unternehmen der Bauindustrie. Mit der cloud-basierten Lösung können Architekten, Bauleiter, Ingenieure Bau-und Subunternehmer sämtliche Prozesse auf der Baustelle sowie im Büro digital erfassen, steuern und koordinieren. Mit verknüpfter Mobile und Web App ermöglicht Capmo eine reibungslose Zusammenarbeit in Echtzeit und liefert datenbasierte Handlungsempfehlungen für effizientes und ressourcensparendes Bauen. Das moderne Baustellen-Betriebssystem befreit Fachleute am Bau von lästigem Papierkram sowie administrativen Aufgaben, sodass diese sich auf die wichtigen Dinge und den erfolgreichen Abschluss ihres Projekts konzentrieren können.   

Der Software-Anbieter mit Sitz München wurde 2018 von Dr.-Ing. Patrick Christ, Florian Biller, Florian Ettlinger und Sebastian Schlecht gegründet. Mehrere hundert Kunden in Europa bauen bereits auf die digitale Lösung von Capmo und setzen mit der Software weit über 5000 Projekte datenbasiert um.

www.capmo.de

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com