Mit richtiger Software auf der sicheren Seite

HNC-Datentechnik

Planung
HNC-Datentechnik

Die Software SIGEPLAN plus von der Rheinberger HNC-Datentechnik GmbH unterstützt Koordinatoren in allen Phasen der Sicherheitsund Gesundheitsschutz-Koordination gemäß Baustellenverordnung. Schon das Basis-Modul enthält alle praxisrelevanten Funktionen wie beispielsweise Projektverwaltung, Baustellenvorankündigung, Bautagebuch, Adressdatenbank, Rechtskataster, Formularvordrucke und Checklisten, Bauzeiten-/SiGe-Plan in Listenform und Visualisierung. Begehungsprotokolle und Mängelberichte werden erstellt und verwaltet, wobei digitale Fotos eingebunden werden können. Beim visualisierten SiGePlan können über eine DXF-Schnittstelle Gebäudequerschnitte eingebunden, Gefährdungen direkt lokalisiert und durch Legenden und Gefahrensymbole aus einem integrierten Symbolkatalog dargestellt werden. Der Plan garantiert 100-prozentigen Überblick und kann vom A4- bis zum A0-Format geplottet werden. Weitere Module sind optional erhältlich: Der Flucht- und Rettungsplan dient zur einfachen Erstellung dieser Pläne sowie für Feuerwehr- und Brandschutzpläne und ist auch als eigenständige Programmversion FLUCHTPLAN plus erhältlich. Das Modul Kalkulation dient u. a. zur Honorarermittlung von Koordinationsprojekten. Wer auf die optionalen Module sowie auf Bautagebuch und visualisierte SiGePläne verzichten möchte, kann zu einem günstigeren Preis die kleine Schwester SIGEPLAN basic erwerben. Ein Umstieg von SIGEPLAN basic auf SIGEPLAN plus ist jederzeit mit Übernahme der vorhandenen Daten möglich. Die Installation der Software erfolgt als Rechneroder Server-Lizenz. HNC-Datentechnik bietet die Möglichkeit einer kostenlosen und unverbindlichen Online-Präsentation, bei der Interessenten die Vorführung via Telefon und Internet verfolgen können.

www.hnc-datentechnik.de

bauplaner Ausgabe 4/2013

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge