Nachhaltigkeit trifft Einbruchschutz

BAUFRITZ EMPFIEHLT SEINEN KUNDEN TELENOT

MBF Filmtechnik GmbH
MWA Nova GmbH
MX1 GmbH
Sicherheitstechnik
Telenot
Anzeige

Für sein Engagement im Bereich ökologisch nachhaltiger Gebäude wurde Baufritz bereits mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel mit dem renommierten B.A.U.M.-Umweltpreis. Beim Haus-Kompass 2019 des Wirtschaftsmagazins Capital erhielt das Holzbauunternehmen aus dem Allgäu die höchste Punktzahl in der Kategorie „Wohngesundheit“ und in der Kategorie „Bauqualität und Kontrolle“ sogar die Maximalpunktzahl.  

Der Trend zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz macht sich auch in der Baubranche bemerkbar: Immer mehr Menschen interessieren sich für ein Eigenheim aus natürlichen, schadstoffgeprüften Baustoffen. Die Verknüpfung von natürlichen Materialien, hohem Wohnkomfort, individueller Architektur und modernster Technik ist dabei längst kein Widerspruch mehr. Auch Sicherheitstechnik rückt zunehmend in den Fokus der Bauherren.

Gestiegene Nachfrage an Sicherheitssystemen Alexander Fritz, Leiter Schlüsselfertigbau bei Baufritz, beschreibt die Entwicklung der vergangenen Jahre: „Das Thema Einbruchschutz gewinnt auch in unserem Kundenkreis zunehmend an Bedeutung.“ Die Anfragen steigen seit Jahren kontinuierlich. Aus diesem Grund war es für Baufritz folgerichtig, sich mit Telenot als Anbieter von Alarmanlagen zusammenzutun. „So können wir unseren Kunden auch bei Sicherheitsfragen höchste Qualität anbieten“, beschreibt Fritz den Vorteil der Kooperation der beiden Unternehmen. Telenot unterstützt das Bauunternehmen bei der Planung der Gefahrenmeldesysteme und vermittelt die Autorisierten Stützpunkte in der jeweiligen Region der Bauherren. Nach Absprache mit der Bauleitung übernehmen die Stützpunkte dann den Einbau der gewünschten Sicherheitslösungen vor Ort.  

Verkabelung wird empfohlen
Im Unterschied zu konventionellen Anbietern spielt die Verknüpfung mit Smart-Home-Systemen im Bereich der Bio-Baubranche momentan eine eher untergeordnete Rolle. Ohnehin rät Baufritz aufgrund seiner baubiologischen Ausrichtung ausschließlich zu verkabelten Produkten, die rund um das Thema Sicherheit eingesetzt werden. Hier haben die Kunden freie Wahlmöglichkeiten: „Grundsätzlich greifen wir ganz individuell – entsprechend der Vorstellungen unserer Kunden – auf verschiedene Sicherheitsprodukte von Telenot zurück. Mit einem Anteil von über 80 Prozent ist die compact easy allerdings schon ein Bestseller“, so Fritz.  

compact easy – der Bestseller bei Baufritz
Die Gefahrenmelderzentrale compact easy hat sich bereits vielfach als Schutz von Gebäuden vor Einbrüchen und Brandgefahren bewährt. Gesteuert wird das System über ein Touch- Bedienteil im Gebäude oder per App BuildSec vom Smartphone oder Tablet. Auf Wunsch meldet die compact easy zudem auch technische Defekte, etwa wenn die Waschmaschine leckt oder die Heizungspumpe ausgefallen ist. Und sollte nachträglich doch noch ein Smart-Home-System integriert werden, bietet die compact easy bis zu 16 Funktionen für diesen Bereich. 

Anzeige

Brandschutzatlas:
Das Standardwerk im vorbeugenden Brandschutz!

Das Nachschlagewerk enthält alle Infos zu Regelungen und Vorschriften, damit Sie den Überblick über die aktuellen Bauordnungen, Verordnungen und Richtlinien behalten. Anerkannte Fachexperten erläutern verständlich umfassende Planungsgrundlagen und praxiserprobte Techniken anhand vieler Planungsdetails, Zeichnungen, Abbildungen und Tabellen.
Für jede Planungsphase haben Sie alle technischen und rechtlichen Bestimmungen überall zur Hand.
Erhältlich als Ordnerwerk und digital: Download oder DVD sowie ergänzender App.

Hier informieren!

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_IngLetter_Okt22_Cover.jpg
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde.jpg

Akquise oder Auftrag – alles umsonst?
Bauherren suchen nach Ideen, Konzepten und Entwürfen, Architekten nach lukrativen Aufträgen. Nicht selten entsteht aus einer kleinen „Gefälligkeit“ immenser Aufwand, wird sprichwörtlich die Mücke zum Elefanten. Spätestens wenn der Traum vom kurativen Auftrag platzt, stellt sich die Frage: (unentgeltliche) Akquise oder Honoraranspruch?

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde2.jpg

Update Building Information Modeling (BIM)
Mit BIM lassen sich Bauvorhaben effizienter planen, bauen und betreiben. Die digitale Methode wird in vielen Ländern wie Dänemark, Finnland, USA oder Singapur – meist sogar schon verpflichtend – genutzt. In Deutschland hat das Thema vor allen in den letzten Jahren „Fahrt aufgenommen“. Informieren Sie sich zum neuesten Stand.

 
Ken_Schluchtmann__diephotodesignerde_3.jpg

Cyberrisiken für Ingenieure
Allgegenwärtig ist dieser Zeit das Thema Cyber. Ob in Verbindung mit aktuellen Geschehnissen in und um die Ukraine-Krise oder als generelles Risiko auch für Ingenieure. Aber was sind die häufigsten Einfallstore der Hacker? Wie kann man sich schützen und absichern?