Neue Broschüre „Bemessung von Ziegelmauerwerk nach DIN EN 1996-3/NA“

Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie

Arbeitshilfen
Baustoff Ziegel
Bücher
Planung
Baustoff Ziegel
Die neue Broschüre des Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie fasst die wichtigsten Neuerungen des vereinfachten Berechnungsverfahrens für unbewehrte Mauer-werksbauten übersichtlich zusammen.

Vereinfachter Nachweis auch für größere Geschosshöhen

Seit 2015 gelten für den Mauerwerksbau die Eurocodes der Reihe DIN EN 1996. Im Dezember 2019 wurden die Nationalen Anhänge DIN EN 1996-1-1 und DIN EN 1996-3 aktualisiert.

Zu den wesentlichsten Änderungen zählt die Erweiterung der Norm auf größere Geschosshöhen. So lassen sich nunmehr auch Innenwände mit Wandhöhen von über 2,75 m nach dem vereinfachten Verfahren nachweisen. Bislang war dazu meist das wesentlich aufwändigere genauere Verfahren nach DIN EN 1996-1-1/NA notwendig. Die neuen Regelungen machen somit die Berechnung, Bemessung, Konstruktion und Ausführung von Ziegelmauerwerk im Geschosswohnungsbau noch einfacher und effizienter. Die Nachfrage nach Ziegelmauerwerk im Geschosswohnungsbau hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Grund dafür sind die herausragenden Brand-, Schall- und Wärmeschutzeigenschaften sowie die hohe Tragfähigkeit. 

Detailliertes Bemessungsbeispiel

Wie die Neufassung der Norm die Planung von Geschosswohnungsbauten mit Ziegelmauerwerk erleichtert, zeigt der bespielhafte statische Nachweis eines typischen viergeschossigen Wohngebäudes, der auf 33 Seiten detailliert beschrieben wird. Alle Geschosse werden aus gemauerten Ziegelwänden auf Stahlbetondecken erstellt, die als aussteifende Deckenscheiben wirken. Aufgrund der Änderungen in DIN 4108, Beiblatt 2, sind statt der bisher empfohlenen Deckenauflagertiefen von zwei Dritteln der Mauerwerksdicke auch größere Auflagertiefen möglich. Dadurch vergrößert sich der Abminderungsfaktor, was zu einer Erhöhung der aufnehmbaren Lasten führt.

Für die einschaligen Außenwände kommen wärmedämmende Planhochlochziegel zum Einsatz. Für die Innenwände werden ebenfalls Planziegel verwendet, die in der Neufassung der Norm erstmalig berücksichtigt sind.

Die Trennwände zum Treppenhaus sowie zwischen den einzelnen Wohnungen bestehen aus Füll- bzw. Schalungsziegeln. Für die Berechnung wird Windlastzone 2 angesetzt, in der sich laut Neufassung der Norm praxisübliche Geschosshöhen auch ohne Nachweis der Mindestauflast problemlos realisieren lassen.

Unverzichtbares Nachschlagewerk

Die neue Broschüre „Bemessung von Ziegelmauerwerk nach DIN EN 1996-3/NA“ zeigt, dass sich das vereinfachte Verfahren für einen Großteil der in der Praxis vorkommenden Beanspruchungs-situationen anwenden lässt. Leicht verständliche Berechnungsbeispiele, übersichtliche Tabellen und ergänzende Hinweise machen die Publikation des Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie e. V. zu einem wertvollen Ratgeber, der Ingenieurinnen und Ingenieuren die Planungsarbeit erleichtert.

Zum Download

Die Broschüre steht kostenfrei unter folgendem Link zum Download bereit:www.lebensraum-ziegel.de

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com