Neue Lösungen für Großbauprojekte

Kooperation

Planung
Kooperation

Die Komplexität heutiger Großprojekte stellt neue Herausforderungen an die Technik zur schnellstmöglichen Einschätzung möglicher Risiken, denen Conject und Argus durch ihre Kooperation gerecht werden möchten. Gemeinsam bieten sie in allen Phasen der Projektentwicklung entsprechende Unterstützung. Die Software „Argus Developer Developer“ unterstützt Nutzer bei einer detaillierteren Wirtschaftlichkeitsanalyse. Hierzu gehören eine Cashflow-Planung mit Zeitbezug von Kosten und Erlösen, eine detailliertere Kalkulation der Finanzierungskosten, modellhafte Vertragsszenarien mit variierenden Marktparametern und interner Verzinsung sowie Ablauf- und Umsetzungsvarianten zur Bestimmung der günstigsten Nutzungsart für ein bestmögliches Ergebnis. Mit der „Kostenverfolgung“ von conject-CM erhalten Nutzer einen permanenten Vergleich der Plan- und Ist-Daten sowie automatische Prognosen. Die „Mittelabflussplanung“behält Vertragszeiten, Zahlpläne und eingegangene Rechnungen im Blick und leitet daraus Liquiditätsanforderungen ab. Bei der Messe Expo Real in München wird Conject einen Report-Generator vorstellen, der diverse Standardvorlagen anbietet und es ermöglicht, schnell und einfach kundenspezifische Berichte zu erstellen. Die fertiggestellte Immobilie ist ein Vermögenswert, der regelmäßig überprüft werden sollte, um gegebenenfalls rechtzeitig Maßnahmen zur Werterhaltung oder -steigerung einzuleiten. Anlässe hierfür können eine Bilanzierung, Besteuerung, Beleihung oder der Verkauf sein. Mit der Software ARGUS Enterprise können Nutzer entsprechende Sensitivitätsanalysen erstellen. Hierfür wird eine Investitionsanalyse mit der Simulation veränderlicher Marktbedingungen kombiniert. Basis sind historisierte, budgetierte und prognostizierte Daten, basierend auf Best-Practice und Industriestandards.

www.conject.com

greenbuilding Ausgabe 10/2013

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge