Neue Türengeneration

Novoferm

Elemente
Novoferm

Novoferm, Systemanbieter von Türen, Toren, Zargen und Antrieben, präsentiert eine neue Türengeneration für Europa: NovoPorta Premio– eine einheitliche Plattform für alle Anforderungen mit vielen Varianten, Ausstattungen und Funktionen in stets identischer Optik. Die NovoPorta Premio gibt es als T30 oder T90-Brandschutz-, Schallschutz-, Mehrzweck- oder Sicherheitstür. Sie erfüllt die strengen deutschen Normen und Qualitätsmaßstäbe sowie auch die kommende europäische Produktnorm EN 16034.
NovoPorta Premio eignet sich für den hochwertigen Objektbau. Mit ihrem 64 mm starken und fühlbar steifen Türblatt, der konsequent bis zur T90-Variante ausgeführten Dickfalz sowie einer geklebten Kasten-Deckel-Verbindung ohne sichtbare Schweißnaht und ihren variantenreichen Designs wirkt die neue Türengeneration nicht nur stabil, sondern auch hochwertig. Dank der Plattformstrategie lässt sich so ein Objekt in allen gängigen Größen mit nur einer einzigen Türserie in einheitlicher Optik ausrüsten. Und kommt es zu Nutzungsänderungen im Objekt, zeigt sich ein weiterer Vorteil dieses Plattformkonzepts: Durch die stets identische Türblattdicke, Bandausführungen sowie Einbaulage und Anzahl der Sicherungszapfen lassen sich Türblätter einfach tauschen. Eine zulassungsgerecht hinterfüllte Zarge kann eingebaut bleiben, ein aufwändiges Herausstemmen der Altzargen entfällt.

www.novoferm.de

bauplaner special 05/2015

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge