Neuer GfS-Katalog zum Thema Sicherheit an Türen

GfS

Anlagen & Systeme
GfS

Anschaulicher und informativer: Die neue Katalogausgabe „Technik rund um die Tür“, Ausgabe 2014/2015 ist wieder ein kompaktes Informationsmedium rund um die Sicherheit an Türen. Produktbeschreibungen und Erklärungen werden eindeutig ausgeführt, damit der Verbraucher schnell und zielgerichtet das für seinen Anwendungsfall richtige Produkt findet. Der Einsatz vieler informativer Grafiken in Verbindung mit dem entsprechenden Fotomaterial kommt ihm hierbei hilfreich zugute. Der Schwerpunkt des Kataloges liegt auf dem Gebiet der Fluchtwegsicherungssysteme. Auf insgesamt 194 Seiten präsentiert der Hamburger Fluchtwegspezialist sein komplettes Sortiment aus 13 Produktwelten: GfS e-Bar®, GfS-Einhand-Türwächter, GfS-Schwenk-Türwächter, GfS-Tagalarm, GfS-Stangenalarm, GfS-Fluchttürhauben, GfS-Elektrische Verriegelungen, Brandschutz, Hinweisschilder, Türschlösser, Zutrittskontrolle, Türautomation und Fingerschutz-Systeme. Wie in allen GfS-Katalogen wurden auch in dieser Ausgabe wieder aktuelle gesetzliche Regelungen und Normen am Anfang der jeweiligen Produktkapitel zusammengefasst. So gibt GfS zum Beispiel einen Überblick über neue Regelungen zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung gemäß der aktuellen ASR 1.3 (Technische Regeln für Arbeitsstätten). Der neue GfS Katalog kann ab sofort kostenlos bestellt werden unter: info(at)gfs-online.com.

www.gfs-online.com

bauplaner special Ausgabe 05/2014

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge