NOVA AVA – die online AVA-Webanwendung

ARCHITEXT Software

Planung

„Die Software NOVA AVA ist eine Innovation für die Baubranche: Erstmals gibt es ein Programm für Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung mit Controlling-Features live aus dem Web. Damit stehen die Vorteile des Cloudcomputing, die andere Branchen längst für sich nutzen, auch Architekten, Bauherren, Ingenieuren und Behörden zur Verfügung.“, so die ARCHITEXT Software GmbH aus dem hessischen Mühltal.
Projekte, Leistungsverzeichnisse, Preisspiegel, Vertragsmanagement, Soll-Ist-Vergleich und Kostenanalysen – inhaltlich bietet NOVA AVA all das, was klassische AVA-Programme auch haben. Zudem werden alle Branchenstandards berücksichtigt, wie z.B. Datenaustausch nach GAEB (XML 3.2 zertifiziert), D11 oder Verlinkung mit Ausschreibungstexten.
Neu ist allerdings, dass NOVA AVA eine Software aus der Cloud ist. Das heißt, mit einem internetfähigen Endgerät kann man von überall aus arbeiten. Und wie bei allen webbasierten Anwendungen gilt: kein Runterladen, keine Installation, keine Softwareadministration.
Auch um Updates oder Datensicherung muss sich der Nutzer nicht kümmern. Dafür wird die Zusammenarbeit deutlich vereinfacht, weil alle Partner mit ihren jeweiligen Berechtigungen das Projekt direkt in der Cloud bearbeiten. NOVA AVA läuft auf allen mobilen Devices und Desktopgeräten, mit allen Betriebssystemen und mit allen modernen Browsern. Responsive Webdesign, ein intuitives, ansprechendes Interface, schnelle Antwortzeiten und eine durchdachte Programmarchitektur sorgen zudem für Spaß an der Arbeit.

www.avanova.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.