Online-Plattform "Mobilikon" für kommunales Mobilitätsmanagement

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat | BBSR

Verkehr
Energie
greenMOBILITY
Im neuen Online-Nachschlagewerk "Mobilikon" können Kommunen intelligent abgestimmte Mobilitätslösungen nachschlagen und Hilfestellungen zur Umsetzung erhalten. Als Grundlage für die Inhalte auf Mobilikon dienen Forschungsprojekte, Modellvorhaben, Fachpublikationen sowie Erkenntnisse aus Experteninterviews mit Verbänden, Behörden und Unternehmen.

Mobilikon richtet sich an kommunale Mobilitätsverantwortliche insbesondere in ländlichen Regionen, aber auch an interessierte Bürger, Wissenschaftler oder Verbände. Das Online-Nachschlagewerk hilft Kommunen, auf ihre spezifischen Herausforderungen vor Ort abgestimmte Mobilitätslösungen zu finden und umzusetzen. Bereits zum Livegang bietet Mobilikon über 250 Angebote: Diese reichen von konkreten übertragbaren Mobilitätsmaßnahmen über planerische, rechtliche und finanzielle Instrumente bis zu Hilfen bei der Umsetzung von Mobilitätsangeboten, wie etwa der Durchführung von Bürgerbeteiligungen, Mobilitätsberatungen oder Mobilitäts-Apps. Mobilikon führt den Nutzer nach lokalspezifischen Kriterien zu Vorschlägen für passende Mobilitätsangebote.

Auf Mobilikon werden die Inhalte in vier Kategorien dargestellt:

  • Maßnahmen
  • Beispiele aus der Praxis
  • Instrumente
  • Hilfen aus der Praxis

"Mobilikon" starten

Die Online-Datenbank Mobilikon finden Sie im Netz unter www.mobilikon.de

Menschen wählen eine Region als Wohnort und Unternehmen eine Kommune als Standort, wenn sie Mobilitätsangebote vor Ort vorfinden, die ihren unterschiedlichen Bedürfnissen entsprechen, erschwinglich, komfortabel und klimaschonend sind. Wer heute Mobilität plant, muss zukunftsfähige Mobilitätsangebote schaffen und möglichst passgenau vernetzen, um den einfachen Umstieg von einem Mobilitätsangebot zu anderen zu ermöglichen. Dies gilt besonders für ländliche Räume, wo gleichwertige Lebensverhältnisse ohne enge Anbindung und moderne Mobilität nicht möglich sind.
Das ist sehr anspruchsvoll und stellt vor allem kleinere Kommunen oft vor große Herausforderungen.

Dieses Video ist über den YouTube-Kanal von Mobilikon eingebunden. Wenn Sie dieses Video hier auf der Website abspielen, erfolgt eine Datenübertragung an YouTube bzw. Google.