Perpetuum 2016 Energieeffizienzpreis

Gesucht: „Innovative Energieeffizienzlösungen der nächsten Generation“

News
Gesucht: „Innovative Energieeffizienzlösungen der nächsten Generation“

Ab sofort werden innovative Energieeffizienzlösungen für den Perpetuum 2016 Energieeffizienzpreis gesucht. Unter dem Motto „Next Generation“ widmet sich die diesjährige Ausschreibung diesem Jahr technischen Quantensprüngen, disruptiven Geschäftsmodellen und revolutionär neuartigen Vertriebsansätze oder Finanzierungsmodellen. Der Preis wird bereits zum dritten Mal durch die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) ausgelobt. Zusätzlich wird erstmals der Perpetuum 2016 Energieeffizienz Nachwuchspreis für Schüler, Azubis, Studierende und junge Wissenschaftler vergeben.

„Deutsche Energieeffizienzlösungen sind weltweit Spitze. Mit dem Perpetuum Energieeffizienzpreis bieten wir disruptiven Innovationen der nächsten Generation eine Bühne“, so Martin Bornholdt, geschäftsführender Vorstand der DENEFF. „Der Markt für Energieeffizienz ist dabei sich grundlegend zu verändern. Wichtige Stichworte sind etwa neue Kundenbedürfnisse, Shared Economy, Digitalisierung, und Industrie 4.0. Erstmals zeichnen wir auch Projekte von Schülern, Auszubildenden und Studenten mit einem Nachwuchspreis aus. Besondere Kreativpotenziale bekommen somit die Chance, Partner für die Umsetzung zu finden.“

Zehn Finalisten erhalten die Gelegenheit, bei der DENEFF Jahresauftaktkonferenz im Februar 2016 ein interessiertes Publikum aus potentiellen Geschäftspartnern, Finanziers und Unterstützern sowie eine hochkarätige Jury von ihrer Energieeffizienz-Innovation zu überzeugen. Die Gewinner werden im Rahmen der Konferenz mit einem Jury- und einem Publikumspreis ausgezeichnet. Das beste Nachwuchsprojekt wird ebenfalls bei der Konferenz vorgestellt.

Interessenten finden die Ausschreibungsunterlagen auf der Öffnet externen Link in neuem FensterWebseite der DENEFF oder können sie unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailperpetuum(at)deneff.org anfordern und sich bis zum 10. Dezember 2015 bewerben.

Die Jury setzt sich wie folgt zusammen:

  • Dr. Martin Pehnt, Fachbereichsleiter Energie, Wissenschaftlicher Geschäftsführer und Vorstand, ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH
  • Thorsten Herdan, Abteilungsleiter Energiepolitik – Wärme und Effizienz, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Abteilungsleiterin Energie, Verkehr, Umwelt, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW Berlin)
  • Dr. Manfred Oesterle, Leiter Konzernbereich Automation und Antriebe, KSB AG – Gewinner des Energieeffizienzpreises PERPETUUM 2014
  • Daniel Wetzel, Wirtschaftsjournalist, Die Welt
  • Dr. Ansgar Kirchheim, Investment Manager, High-Tech Gründerfonds

Bewerbungsunterlagen zum Download:

Öffnet externen Link in neuem FensterPerpetuum 2016 Energieeffizienzpreis

Öffnet externen Link in neuem FensterPerpetuum 2016 Energieeffizienz Nachwuchspreis

Anzeige

Bereit für GEG & BEG 2023?
Sichern Sie sich bis zu 50% Wechselbonus auf Energieberater-Software

Das Jahr 2023 bringt Novellierungen und Erweiterungen mit sich, die für Energieberater und Planer entscheidend sind: durch das Inkrafttreten des neuen GEG wurde u.a. im Neubau-Bereich der Anforderungswert von 75% auf 55% des Referenzgebäudes für Wohn- wie auch Nichtwohngebäude reduziert.
Auch darf für Berechnungen im Rahmen der BEG nur noch die DIN V 18599 für Wohngebäude verwendet werden. Mit normkonformer Software von
Hottgenroth sind Sie für die Anforderungen des GEG 2023 gut aufgestellt. 

Hier informieren!

Ähnliche Beiträge