PMG OneClick – Login der nächsten Generation

Software

Die PMG Projektraum GmbH entwickelt virtuelle Datenräume für den gesamten Immobilienzyklus mit einem cloudbasierten, intuitiv zu bedienenden Software-Baukasten, der aus individuell zugeschnittenen, verzahnten Modulen besteht. Kunden müssen also nichts installieren, keine dicken Handbücher wälzen und nur für die Lösungen bezahlen, die sie auch wirklich nutzen. Doch der Convenience- Gedanke der PMG-Software geht noch einen Schritt weiter: Dank der neuen PMG-OneClick- Methode erfolgt die Multifaktor-Authentifizierung nach nur einem Klick, ob per Fingerabdruck, Gesichtserkennung oder anderen biometrischen Daten, je nach Endgerät.

Die PMG-OneClick-Methode lässt sich sofort und flexibel in alle bestehenden Systeme integrieren und übererfüllt sämtliche relevanten Datenschutz-Bestimmungen: die DSGVO ebenso wie die Richtlinie über Zahlungsdienste (PSD2) und die aktuellste Version des National Institute of Standards and Technology (NIST) zur Cybersicherheit. Das Wegfallen des Passwortes schützt sogar vor den in der Welt der Hacker weit verbreiteten „Man-in-the- Middle (MITM)“-Angriffen.

Ein weiterer Vorteil von PMG OneClick:  Passwörter müssen nicht erneuert, also nicht immer wieder neu ausgedacht werden. Und ein Passwort, das es nicht gibt, kann auch nicht gestohlen werden. Im letzten Jahr wurden allein in Deutschland durch Verletzungen der Datensicherheit über 1,5 Milliarden Zugangsdaten unrechtmäßig entwendet. Dabei erwies sich gerade die beliebteste Authentifizierung, das Passwort, als die bei Weitem unsicherste.

www.pmgnet.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge