Raumklimadecke für ein Senioren- und Pflegeheim

Dennert

Anlagen & Systeme
Dennert

Der Neubau eines Senioren- und Pflegeheims in Bad Schwartau bietet Platz für 68 Senioren in großzügigen und ansprechend ausgestatteten Einzelzimmern. Eine Besonderheit ist der Einbau eines Deckensystems auf einer Fläche von ca. 2000 m2, das für ein gutes Raumklima sorgt.
Für den Bauherrn waren eine gleichmäßige Temperaturverteilung in den Räumen und eine Flächenheizung mit der Möglichkeit der schnellen Raumtemperaturregelung wichtig. Zum Einsatz kam die Raumklimadecke DX-Therm von Dennert. Die Wärme oder Kühle wird hierbei in Form von Wellen in jeden Winkel des Raumes geführt und nicht durch Konvektion, was ein ständiges Luftströmen mit sich bringt. Die Raumluft wird nur indirekt über die warmen Oberflächen von Wänden, Böden und Möbeln erwärmt und nicht direkt wie bei herkömmlichen Heizkörpern. „Die DX-Therm von Dennert ist eine massive und dennoch leichte Geschossdecke, die zur Raumklimadecke weiterentwickelt wurde. Die Decke wird in der Fabrik nach den Vorgaben des Planers vorgefertigt und auf der Baustelle schnell montiert“, erläutert Christoph Wirth von Dennert. Da Heizkörper nicht mehr erforderlich sind, können Einrichtungen und Fenstertüren nach Belieben positioniert werden. Im Unterschied zur Fußbodenheizung hat man beim Bodenbelag freie Wahl und eine schnelle Reaktionszeit. Im Vergleich zur Wandheizung können Möbel beliebig platziert werden und ein Umbau ist jederzeit möglich. Der Anteil der Konvektionswärme und die damit verbundene Staubverwirbelung ist im Unterschied zu anderen Flächenheizsystemen laut RWTH Aachen bei der Raumklimadecke von Dennert gleich Null.

www.dennert-baustoffe.de

Bauplaner Ausgabe 04/2014

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge