Rosenheimer Fenstertage finden im klassischen Format erst wieder 2021 statt.

Neues Format "Rosenheimer Online-Dialog" informiert über die wichtigsten Themen

Veranstaltungen

Nach intensiven Diskussionen sind wir zu dem Entschluss gekommen die Rosenheimer Fenstertage für 2020 abzusagen, denn alles was die Fenstertage ausmacht - volle Vortragssäle, dichtes Gedränge in den Pausen, intensives persönliches Networking, ein feucht-fröhlicher Festabend - kann nicht mit einem guten Gewissen durchgeführt werden.
 
In 2021 werden die Rosenheimer Fenstertage dann mit frischen Ideen und in neuem Gewand stattfinden.
 
Das werden wir in Kürze per Newsletter offiziell mitteilen.
 
Die Absage heißt aber nicht, dass wir nichts machen. Wir entwickeln derzeit ein neues digitales Format, das am 8. Oktober 2020 Premiere hat – den „Rosenheimer Online-Dialog“.
Im Rahmen dieses Formats planen wir einen zweieinhalbstündigen Livestream, bei dem drei aktuell dringliche Themen im Rahmen von moderierten Gesprächsrunden präsentiert und diskutiert werden. Selbstverständlich unter Einbezug von Publikumsfragen.
 
Am Nachmittag des 8. Oktober 2020 wird zusätzlich ein „Digitaler Meeting-Point“ angeboten, bei dem auf einer Buchungsplattform Zeitslots zu ausgewählten Themen online gebucht werden können.
 
Am Vortag des Rosenheimer Online-Dialogs, also am 7. Oktober 2020, findet neben der Vorstandssitzung, der Mitgliederversammlung auch die Jahres-Pressekonferenz in einem Online-Format am Nachmittag statt. Die genaue Zeit der PK sowie die Themen des Rosenheimer Online-Dialogs werden wir dann Anfang August in einer Presseinformation kommunizieren.

www.ift-rosenheim.de/startseite

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge