Rutschhemmende Oberflächenvergütung für Duschflächen

KALDEWEI

Anlagen & Systeme
KALDEWEI

Moderne Bäder werden heute nicht allein unter funktionalen Aspekten gestaltet, sondern sollen auch ästhetischen Ansprüchen gerecht werden. Wichtig ist eine individuelle Anpassung an die unterschiedlichsten Lebenssituationen der Menschen. Mit Kaldewei Secure Plus lassen sich emaillierte Duschflächen mit einer nahezu unsichtbaren, aber spürbar rutschhemmenden Oberfläche für eine gute Standsicherheit veredeln. Eine bodenebene Duschfläche mit Kaldewei Secure Plus bietet so Vorteile hinsichtlich Komfort, Barrierefreiheit und Design im Bad.
Die Kaldewei Secure Plus Emaillierung wird dauerhaft in die gesamte Duschfläche aus Kaldewei Stahl-Email eingebrannt. So entsteht eine gleichmäßige Materialoberfläche, die durchgehend und dauerhaft für Trittsicherheit und Standfestigkeit sorgt. Durch die vollflächige Emaillierung ist der rutschhemmende Effekt nahezu unsichtbar. Kaldewei Stahl-Email ist langlebig, robust und leicht zu reinigen. Auf der porenfreien Oberfläche entstehen auch bei langjährigem Gebrauch keine Kratzer. Schmutz und Bakterien haben daher keine Chance, sich festzusetzen. Dank der Vorteile von Stahl-Email sind emaillierte Duschflächen mit Kaldewei Secure Plus interessant für Bäder mit hohen Ansprüchen an Sicherheit, Hygiene und Pflegeleichtigkeit, wie z.B. in Hotels, Krankenhäusern oder Seniorenheimen.
Kaldewei Secure Plus gewährleistet die Bewertungsgruppe B für nassbelastete Barfußbereiche (DIN 51097) und die Bewertungsgruppe R 10 für rutschhemmende Eigenschaften in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit erhöhter Rutschgefahr (DIN 51130).

www.kaldewei.com

Bauplaner Ausgabe 04/2014

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge