SALTO Zutrittslösung für den DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm

Anlagen & Systeme

Der DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm hat seine 14 Dienststellen mit einer elektronischen Zutrittslösung von SALTO ausgestattet. Bei dem knapp 250 Türen umfassenden Projekt ging es darum, die Zutrittsverwaltung über alle Standorte hinweg zu vereinheitlichen und dauerhaft eine klare Übersicht über alle Zutrittsberechtigungen zu erhalten.

Alle Türen, die bisher mechanisch abgeschlossen wurden, sollten mit der neuen Lösung genauso abschließbar bzw. sperrbar sein. Daher wurden vor allem an Haupteingängen, Bürotüren und Türen zu sensiblen Bereichen mechanische Zylinder durch Elektronik ersetzt. Momentan verwendet der Kreisverband dafür mehr als 110 elektronische XS4 Original Beschläge, rund 110 elektronische SALTO GEO Zylinder sowie 13 SALTO Online-Wandleser und -Steuerungen.

Technologisch basiert die Zutrittslösung auf dem SALTO Virtual Network (SVN) mit patentierter Schreib-Lese-Funktionalität und verschlüsselter Datenübertragung. Als Identifikationstechnologie fungiert Mifare DESFire EV1. Über die Karten, die auch als Mitarbeiterausweise dienen, wird die Kopplung mit der Zeiterfassung von Aida verwirklicht.

Für das Zutrittsmanagement nutzt der DRK-Kreisverband die Software ProAccess SPACE von SALTO mit insgesamt 28 Mandanten. Somit können die einzelnen Standorte ihre Dienststellen selbst verwalten, wobei sie die Nutzer aus den zentralen Personenpools verwenden.

Der DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm hat sich für die SALTO SPACE Systemplattform entschieden, weil damit insbesondere die zentrale Administration auf Basis eines virtuellen Netzwerks möglich ist und die Software eine einfache Türen- und Nutzerverwaltung bietet – trotz der äußerst komplexen Berechtigungsstrukturen. Wichtig war ebenfalls die Umsetzung von Multiapplikation mit einem Identmedium, um die Zeiterfassung und später weitere Funktionen über die Karte einbinden zu können.

Geplant und installiert hat das System der SALTO Partner Theo Riewer Handels GmbH, der als Händler vor Ort nicht nur das große Gebiet des Kreises abdeckt, sondern auch maßgeblich bei der Türaufnahme und Auswahl der Hardware für die Zutrittspunkte unterstützt hat.

Der DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm ist einer von 30 Kreisverbänden in Rheinland-Pfalz. Im gesamten Kreisverband sind derzeit rund 460 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Mitglieder des Kreisverbandes sind 14 Ortsvereine und Gemeinschaften. In diesen Gliederungen sind 471 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv.

Über SALTO Systems
SALTO Systems liefert seit 2001 modernste kabellose elektronische Zutrittskontrolllösungen. Das Unternehmen hat sich der kontinuierlichen Weiterentwicklung verschrieben, um die technologisch fortschrittlichsten und flexibelsten elektronischen Zutrittslösungen für jede Art von Tür und jeden Bedarf anzubieten. Dadurch konnte sich SALTO als ein weltweiter Marktführer für elektronische Zutrittskontrolllösungen etablieren.

Das Unternehmen steigert den Wert seiner Marke, indem es für Lösungen steht, die neue Maßstäbe in Sachen Sicherheit, Handhabung, Flexibilität und Design setzen.
Das bahnbrechende SALTO Virtual Network (SVN) mit seiner patentierten Data-on-Card-Technologie bildet die Grundlage dieses Erfolgs. Zugleich gehört das Unternehmen mit SALTO KS Keys as a Service sowie JustIN Mobile zu den Technologieführern bei Cloud-Zutrittslösungen und Mobile Access.

SALTO hat die Zutrittskontrolle in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen revolutioniert und offeriert heute elektronische Zutrittslösungen für Märkte auf der ganzen Welt, sei es für Büro- und Verwaltungsgebäude, öffentliche Einrichtungen, Hotels, den Gesundheitssektor, das Bildungswesen, den Groß- und Einzelhandel oder für Flughäfen.

Webseite: www.saltosystems.com
Linkedin: www.linkedin.com/company/salto-systems-s-l-/
Instagram: www.instagram.com/saltosystems/
Twitter: twitter.com/saltosystems
Facebook: www.facebook.com/free2moveorg/
YouTube: www.youtube.com/user/saltosystems

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com