Statt 18 Löchern künftig 23 Megawatt

Sinnvolle Nachnutzung für stillgelegte Golfplätze: Solarkraftwerke

News
Sinnvolle Nachnutzung für stillgelegte Golfplätze: Solarkraftwerke

Der Umbau der Energieversorgung in Japan schreitet weiter voran. Und dabei rücken – wie auch vielerorts in den USA – Sportflächen in den Fokus, die insbesondere während des Immobilienbooms in den 2000er Jahren entstanden sind: Golfplätze. Kyocera TCL Solar LLC, ein Joint Venture mit der Century Tokyo Leasing Corporation, hat mit dem Bau eines 23-Megawatt-Solarkraftwerks auf einem stillgelegten Golfplatz in der japanischen Präfektur Kyoto begonnen. Die Anlage wird voraussichtlich insgesamt 26.312 Megawattstunden (MWh) pro Jahr erzeugen – genügend Elektrizität zur Versorgung von rund 8.100 Durchschnittshaushalten.

Neben diesem Projekt entwickelt Kyocera derzeit zusammen mit drei anderen Unternehmen ein 92-MW-Solarkraftwerk in der japanischen Präfektur Kagoshima. Die Anlage soll auf einem Gelände errichtet werden, das vor mehr als 30 Jahren ursprünglich für einen Golfplatz vorgesehen war, seither jedoch brach liegt. In einigen amerikanischen Bundesstaaten wie Florida, Utah, Kansas und Minnesota wird momentan öffentlich darüber diskutiert, wie stillgelegte Golfplätze sinnvoll neu genutzt werden können. Infolge der Überentwicklung von Golfgrundstücken während des Immobilienbooms der 1990er- und 2000er-Jahre gibt es heute Hunderte von stillgelegten Golfplätzen, die im Hinblick auf eine mögliche Neugestaltung und Umnutzung geprüft werden. Viele dieser Grundstücke werden nun als Standorte für neuen Wohnraum, Parklandschaften oder eine Vielzahl von anderen gewerblichen Nutzungen wie Solarfarmen in Betracht gezogen. Solarkraftwerke stellen eine ausgesprochen produktive und umweltfreundliche Nutzungsmöglichkeit für verlassene Golfplätze dar, die sich typischerweise durch eine große Landfläche, starke Sonneneinstrahlung und wenig Verschattung durch Bäume auszeichnen.

Die neue Anlage wird das größte Solarkraftwerk in der japanischen Präfektur Kyoto. Der Standort befindet sich in Fushimi Ward, wo Kyocera Mitte der 1970er-Jahre sein erstes Forschungszentrum für Solarenergie eröffnete. Dieses Jahr markiert den 40. Jahrestag des Einstiegs von Kyocera in die Solarbranche. Mit Projekten wie diesen hofft Kyocera, die Verbreitung erneuerbarer Energien zu fördern und zur Schaffung einer nachhaltigen, kohlenstoffarmen Gesellschaft beizutragen.

WSP nutzt innovative 3D-Modellierung, um den Entwurf des symbolträchtigsten Wolkenkratzers von London zu optimieren

Die RAM-Software von Bentley Systems bietet innovative Lösungen zur Tragwerksplanung für die einzigartige Geometrie des Turms One Blackfriars

One Blackfriars ist ein Mehrzweckgebäude in London, das 274 Appartements und ein mehrstöckiges Penthouse umfasst. WSP nutzte RAM Concept, um die Bodenplatten für dieses geometrisch komplexe Gebäude zu entwerfen. Mithilfe von MicroStation nutze das Designteam 3D-Modelle gemeinsam und erstellte Entwurfszeichnungen automatisch, was die Zusammenarbeit erleichterte.

Mehr Informationen auf www.bentley.com

Anzeige

Karriere im Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Anzeige_im_Advertorial.jpg
Bild_Saal_5.jpg

Sachverständigentage Brandschutz am 15./16.11.2021
Die Brand­schutz­branche trifft sich und wir freu­en uns auf ein Wie­der­sehen - in Dres­den oder On­line. Er­le­ben Sie ein ab­wechs­lungs­rei­ches Fach­pro­gramm mit pra­xis­ori­en­tie­rten Vor­trä­gen und in­ten­si­ven Dis­kus­sionen. Es er­war­ten Sie Lö­sungs­an­sätze für Pla­nung und Aus­führung sowie ein Au­sblick auf neue Ent­wick­lun­gen. Tref­fen Sie Ihre Fach­kol­legen und kom­men Sie mit­ein­an­der ins Ge­spräch.
Jetzt teilnehmen!

 
TNGruppeDiskussionamPlan_3.jpg

Berufsbegleitende Fachfortbildung
Er­wei­tern Sie Ihre Fach­ken­ntnis­se für eine Tä­tig­keit als Fach­planer, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz. EIPOS bie­tet bun­des­weit Wei­ter­bil­dun­gen im vor­beu­gen­den, ge­bäu­de­tech­ni­schen und aus­führ­en­den Brand­schutz und einen Ma­ster­stu­dien­gang.
Überblick EIPOS-Qualifizierungen im Brandschutz

 
EIPOS-Laptop_Online.jpg

Seminare – Präsenz & Online 
Ver­tie­fen Sie ge­zielt Ihr Brand­schutz­fach­wis­sen – in ganz­tä­gi­gen Se­mi­na­ren oder zwi­schen­durch in ein- bis zwei­stün­di­gen Se­mi­nar­ein­hei­ten zu Spe­zial­the­men. Sie haben die Wahl:  vor Ort an ei­nem un­se­rer bu­ndes­wei­ten Ver­an­stal­tungs­orte oder on­line von Ihrem Büro aus.
Seminare zum Wissens-Update

 

Ähnliche Beiträge

Anzeige

PROJEKT PRO – einfach arbeiten!

ERW_20211001_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
20211001_Detailbild_1_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

5 Don'ts der Digitalisierung und wie Sie diese vermeiden
Viele Un­ter­neh­men stehen aktuell vor der Ent­schei­dung, wie ihre Stra­te­gie für die di­gi­ta­le Zu­kunft aus­sehen soll. Wir haben Ihnen fünf große Don’ts der Di­gi­ta­li­sie­rung zu­sam­men­ge­fasst, die auch für die Bau­branche gel­ten und ge­ben Ihnen Tipps, wie Sie es bes­ser machen.

 
20211001_Detailbild_2_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Qualitätsmanagement im Bauwesen birgt viele Vorteile
Mit einem guten Qua­li­täts­ma­na­ge­ment kön­nen Sie Ihre Auf­trags­chan­cen stei­gern und gleich­zei­tig durch opti­mier­ten Res­sour­cen-Ein­satz Ihre Kos­ten re­du­zieren. Was macht opti­mal­es Qua­li­täts­man­age­ment aus und wel­che Hilfs­mit­tel un­ter­stüt­zen Sie bei der Ziel­er­reich­ung?

 
20211001_Detailbild_3_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Controlling und Management für bessere Workflows
PROJEKT PRO un­ter­stützt Pla­nungs­bü­ros mit spe­ziell ent­wick­el­ter Con­trol­ling- und Man­age­ment-Soft­ware. PROJEKT PRO hat auch für Sie das rich­ti­ge Pro­dukt, um Ihre Work­flows zu ver­bes­sern und die Ef­fi­zienz Ihres Un­ter­neh­mens zu stei­gern. Jetzt ken­nen­ler­nen.