Strategien zur Haftungsvermeidung im Brandschutz

Praxismappe für Planer, Unternehmer und Überwacher

Bücher
Brandschutz
Produkte
Das Fachbuch bietet Brandschutzfachplanern, -sachverständigen, Architekten und Ingenieuren eine Hilfestellung, Haftungsrisiken in der Praxis zu erkennen und sicher abzuwenden.

Mithilfe einer klaren und durchgängigen Struktur erhält der Leser einen schnellen und praxisorientierten Einblick in die wesentlichen Bereiche der Haftung im Brandschutz, ohne sich in juristische Fachtexte einlesen zu müssen.

Die Praxismappe ist nach dem Prinzip der Leistungsphasen (Vertragsanbahnung, Vertragsschluss, Leistungsphase etc.) aufgebaut und erläutert Ihnen pro Kapitel und Leistungsphase 4-5 Praxisfälle, die mit Beispielen, Handlungsempfehlungen und Checklisten abgerundet werden. Im Rahmen der Vertragsanbahnung beispielsweise werden Informationen zu den Haftungsrisiken, zur vorschnellen Aussage und Zusicherungen zur Machbar- und Genehmigungsfähigkeit von Vorhaben gegeben. Im Rahmen des Vertragsschlusses wird u.a. die Ordnungswidrigkeits-Haftung des Fachbauleiters gegenüber der Bauaufsicht behandelt.

Weitere Informationen

erhalten Sie unter www.feuertrutz.de

Buchinformationen

Dr. Till Fischer
Strategien zur Haftungsvermeidung im Brandschutz: Praxismappe für Planer, Unternehmer und Überwacher
Erscheint: vstl. im Mai 2020
gebunden, 17 x 24 cm
Ca. 140 Seiten
Preis: 59,– Euro
ISBN 978-3-86235-365-1

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.