Systemair führt Planungssoftware Plancal nova ein

Systemair

Planung
Systemair

Plancal nova ist ein eigenständiges Zeichenprogramm für Haustechnik, das ohne fremden CAD-Kern arbeiten kann. Plancal nova ist mittlerweile in der TGA-Branche weit verbreitet. Systemair hat einen Datensatz für diese Software erstellen lassen, der einige Besonderheiten birgt: Plancal nova zeichnet mit Komponenten aus dem Systemair-Wohnungslüftungsprogramm, den Systemair-Artikelnummern und kann die geplanten Anlagen mit den ermittelten Luftvolumina hinsichtlich des Druckverlustes vom Gerät bis zu den Auslässen berechnen. Der hierdurch ermittelte Betriebspunkt dient zur Berechnung der Gerätedaten, wie Leistungsaufnahme und Schallemission. Nach erfolgter Planung wird eine Materialliste mit den Systemair-Artikelnummern erstellt, nach der ein detailliertes Angebot erfolgen kann. Ebenso können auf Basis der CAD-Planung Projektpläne zur Montage herausgegeben werden. So wird die Montage oder eine spätere Revision erheblich vereinfacht. Die Verwendung und Kombination der Einzelkomponenten ist absolut sicher, da zeichnerisch nur die Komponenten miteinander verbunden werden können, welche auch in der Realität zusammen passen. Die Planungen sind kompatibel und können problemlos von anderen Plancal-nova-Usern oder anderen Architektur- und Zeichenprogrammen eingelesen, integriert und bearbeitet werden. Die Planungen können sowohl im 2D- als auch im 3D-Format gelesen und erstellt werden. Die Datensätze werden regelmäßig aktualisiert und stehen den Kunden kostenfrei zur Verfügung.

www.systemair.de

bauplaner 03/2015

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge