Umweltwirkungen von Bauprodukten

ÖKOBAUDAT fördert europaweit einheitliche Ökobilanzierung

News
ÖKOBAUDAT fördert europaweit einheitliche Ökobilanzierung

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung hat die Datenbank ÖKOBAUDAT um zahlreiche neue Bauprodukt-Datensätze erweitert und mit einer Online-Schnittstelle versehen, die den Import von Ökobilanzdaten ermöglicht. Die neue Version ist im Internet unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.oekobaudat.de verfügbar. Architekten, Ingenieure und Fachplaner können die ÖKOBAUDAT für die ökologische Bewertung von Baustoffen und Bauprodukten im Kontext der Gebäudeökobilanzierung nutzen. Datenblätter beschreiben auf Basis von Indikatoren die möglichen umwelt- und klimarelevanten Wirkungen der einzelnen Baustoffe und Bauprodukte. Jedes Datenblatt enthält auch Informationen zur Bezugseinheit, Gültigkeitsdauer und Qualität der Daten.

Mit der neuen Version wurde die ÖKOBAUDAT um wichtige qualitätsgesicherte Datensätze für den Hochbau erweitert, darunter Holzprodukte, Schicht- und Dichtstoffe, Photovoltaik, Dreifach-Verglasung sowie Pfosten-Riegel-Konstruktionen. Die ÖKOBAUDAT enthält sowohl generische Datensätze als auch firmen- oder verbandsspezifische Datensätze aus Umweltproduktdeklarationen. Insgesamt umfasst sie mehr als 700 Bauprodukte. Projektpartner des BBSR sind das Thünen Institut, das Institut für Bauen und Umwelt e. V, das ift Rosenheim und die thinkstep AG.

Die Daten können nach Suchfunktionen gefiltert und direkt in alle gängigen Gebäude-Ökobilanzierungstools eingelesen werden. Die auf Open-Source-Software beruhende ÖKOBAUDAT ist die weltweit erste Umweltdatenbank, welche die Kriterien der europäischen Norm für Umweltproduktdeklarationen (DIN EN 15804) vollumfassend abbildet. Die Möglichkeit des Datenimports und -exports über Online-Schnittstellen sowie die Konformität mit europäischen Standards eröffnen den Weg für eine einheitliche europäische Aufbereitung von Ökobilanzdaten. Mit der Aufnahme der Ökobilanzdaten der Bau-EPD Gmbh  wurde erstmals eine Kooperation mit einem europäischen Programmbetreiber etabliert. Ziel ist es, die ökologischen Kennwerte von Gebäuden europaweit vergleichbar und damit transparenter zu machen. Das BBSR hat dafür eine Expertenarbeitsgruppe ins Leben gerufen.

Welche Umweltwirkungen Baustoffe und Bauprodukte haben, ist auch für die Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden wichtig. Die Umweltindikatoren der Datenbank fließen deshalb über das Ökobilanzierungstool „eLCA“ in das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) des Bundes ein. Mit den Werkzeugen entsteht eine umfassende „Infrastruktur“ für die Ökobilanzierung. Die ÖKOBAUDAT wird durch die Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesbauministeriums gefördert. Die Forschungsinitiative hat das Ziel, bautechnische und baukulturelle Neuerungen in der angewandten Bauforschung zu unterstützen und die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu erhöhen.

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.oekobaudat.de

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bauteileditor.de

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.nachhaltigesbauen.de

Anzeige

PROJEKT PRO – einfach arbeiten!

ERW_20211001_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
20211001_Detailbild_1_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

5 Don'ts der Digitalisierung und wie Sie diese vermeiden
Viele Un­ter­neh­men stehen aktuell vor der Ent­schei­dung, wie ihre Stra­te­gie für die di­gi­ta­le Zu­kunft aus­sehen soll. Wir haben Ihnen fünf große Don’ts der Di­gi­ta­li­sie­rung zu­sam­men­ge­fasst, die auch für die Bau­branche gel­ten und ge­ben Ihnen Tipps, wie Sie es bes­ser machen.

 
20211001_Detailbild_2_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Qualitätsmanagement im Bauwesen birgt viele Vorteile
Mit einem guten Qua­li­täts­ma­na­ge­ment kön­nen Sie Ihre Auf­trags­chan­cen stei­gern und gleich­zei­tig durch opti­mier­ten Res­sour­cen-Ein­satz Ihre Kos­ten re­du­zieren. Was macht opti­mal­es Qua­li­täts­man­age­ment aus und wel­che Hilfs­mit­tel un­ter­stüt­zen Sie bei der Ziel­er­reich­ung?

 
20211001_Detailbild_3_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Controlling und Management für bessere Workflows
PROJEKT PRO un­ter­stützt Pla­nungs­bü­ros mit spe­ziell ent­wick­el­ter Con­trol­ling- und Man­age­ment-Soft­ware. PROJEKT PRO hat auch für Sie das rich­ti­ge Pro­dukt, um Ihre Work­flows zu ver­bes­sern und die Ef­fi­zienz Ihres Un­ter­neh­mens zu stei­gern. Jetzt ken­nen­ler­nen.

 

Anzeige

Karriere im Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Anzeige_im_Advertorial.jpg
Bild_Saal_5.jpg

Sachverständigentage Brandschutz am 15./16.11.2021
Die Brand­schutz­branche trifft sich und wir freu­en uns auf ein Wie­der­sehen - in Dres­den oder On­line. Er­le­ben Sie ein ab­wechs­lungs­rei­ches Fach­pro­gramm mit pra­xis­ori­en­tie­rten Vor­trä­gen und in­ten­si­ven Dis­kus­sionen. Es er­war­ten Sie Lö­sungs­an­sätze für Pla­nung und Aus­führung sowie ein Au­sblick auf neue Ent­wick­lun­gen. Tref­fen Sie Ihre Fach­kol­legen und kom­men Sie mit­ein­an­der ins Ge­spräch.
Jetzt teilnehmen!

 
TNGruppeDiskussionamPlan_3.jpg

Berufsbegleitende Fachfortbildung
Er­wei­tern Sie Ihre Fach­ken­ntnis­se für eine Tä­tig­keit als Fach­planer, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz. EIPOS bie­tet bun­des­weit Wei­ter­bil­dun­gen im vor­beu­gen­den, ge­bäu­de­tech­ni­schen und aus­führ­en­den Brand­schutz und einen Ma­ster­stu­dien­gang.
Überblick EIPOS-Qualifizierungen im Brandschutz

 
EIPOS-Laptop_Online.jpg

Seminare – Präsenz & Online 
Ver­tie­fen Sie ge­zielt Ihr Brand­schutz­fach­wis­sen – in ganz­tä­gi­gen Se­mi­na­ren oder zwi­schen­durch in ein- bis zwei­stün­di­gen Se­mi­nar­ein­hei­ten zu Spe­zial­the­men. Sie haben die Wahl:  vor Ort an ei­nem un­se­rer bu­ndes­wei­ten Ver­an­stal­tungs­orte oder on­line von Ihrem Büro aus.
Seminare zum Wissens-Update

 

Ähnliche Beiträge

WSP nutzt innovative 3D-Modellierung, um den Entwurf des symbolträchtigsten Wolkenkratzers von London zu optimieren

Die RAM-Software von Bentley Systems bietet innovative Lösungen zur Tragwerksplanung für die einzigartige Geometrie des Turms One Blackfriars

One Blackfriars ist ein Mehrzweckgebäude in London, das 274 Appartements und ein mehrstöckiges Penthouse umfasst. WSP nutzte RAM Concept, um die Bodenplatten für dieses geometrisch komplexe Gebäude zu entwerfen. Mithilfe von MicroStation nutze das Designteam 3D-Modelle gemeinsam und erstellte Entwurfszeichnungen automatisch, was die Zusammenarbeit erleichterte.

Mehr Informationen auf www.bentley.com