Update für WDVS-Planungsatlas

Industrieverband WerkMörtel e.V. erweitert WDVS-Planungsatlas

News
Industrieverband WerkMörtel e.V. erweitert WDVS-Planungsatlas

Der Industrieverband WerkMörtel (IWM) hat seinen WDVS-Planungsatlas noch einmal deutlich erweitert. Insgesamt wurden bei dem Onlinetool zur herstellerunabhängigen Fassadenplanung mit Wärmedämm-Verbundsystemen 24 neue Details ergänzt. Unter www.wdvs-planungsatlas.de finden Architekten, Ingenieure und Fachhandwerker jetzt Lösungen für nahezu alle gängigen Anwendungsfälle.

Neue Details für Pultdächer und Erker

Neu hinzugekommen sind Baudetails wie Firstanschlüsse für Pult- oder Satteldächer mit versetztem Giebel sowie Ortgang- und Attikaanschlüsse. „Insbesondere für die Planungen von Häusern mit Pultdächern gab es bisher wenig detailliertes Informationsmaterial, sodass es hier immer wieder zu Planungsfehlern kam. Diese Lücke haben wir jetzt geschlossen“, betont Dr. Kai Schild von der Ingenieurgesellschaft Willems und Schild, die im Auftrag des IWM die neuen Details für den Planungsatlas erarbeitet hat. Ebenfalls neu aufgenommen wurden Planungsdetails für Auskragungen von Erkern, Balkonplatten oder Loggien, teils mit integriertem Sonnenschutz. Auch bei den Sockelanschlüssen sind noch einmal neue Ausführungen dazugekommen. Die Auswahl sämtlicher Details erfolgt schnell und unkompliziert anhand eines Gebäudemodells.

Ganzheitliche Betrachtung

„Mit den aktuellen Ergänzungen ermöglicht der WDVS-Planungsatlas die ganzheitliche Betrachtung eines Gebäudes“, sagt IWM-Geschäftsführerin Technik Antje Hannig. „Es gibt auf dem Markt keine Planungshilfe, die ähnlich umfangreich und produktunabhängig alle gängigen Gebäudekonstruktionen abbildet.“ Gerade bei der Wärmebrückenberechnung ist es besonders wichtig, dass möglichst alle Baudetails und deren konstruktive Vorgaben berücksichtigt werden.

Hilfestellung bei der Praxis

Wertvolle Hilfestellung bietet der WDVS-Planungsatlas auch bei häufig auftretenden Fragen aus der Praxis: Wie hoch führe ich die Dämmebene? Wie dichte ich im Dachbereich ab? Wie führe ich unterschiedliche Bauteile zusammen, und unter welchen Bedingungen ist die Schlagregensicherheit gegeben? Wichtige Details, die bei falscher Ausführung zu schwerwiegenden Folgeschäden an der Fassade führen können. Um hier kein Risiko einzugehen und die Ausführungssicherheit zu erhöhen, nutzen mittlerweile auch viele Fachhandwerker den WDVS-Planungsatlas.

 Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.iwm.de

WSP nutzt innovative 3D-Modellierung, um den Entwurf des symbolträchtigsten Wolkenkratzers von London zu optimieren

Die RAM-Software von Bentley Systems bietet innovative Lösungen zur Tragwerksplanung für die einzigartige Geometrie des Turms One Blackfriars

One Blackfriars ist ein Mehrzweckgebäude in London, das 274 Appartements und ein mehrstöckiges Penthouse umfasst. WSP nutzte RAM Concept, um die Bodenplatten für dieses geometrisch komplexe Gebäude zu entwerfen. Mithilfe von MicroStation nutze das Designteam 3D-Modelle gemeinsam und erstellte Entwurfszeichnungen automatisch, was die Zusammenarbeit erleichterte.

Mehr Informationen auf www.bentley.com

Anzeige

Karriere im Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Anzeige_im_Advertorial.jpg
Bild_Saal_5.jpg

Sachverständigentage Brandschutz am 15./16.11.2021
Die Brand­schutz­branche trifft sich und wir freu­en uns auf ein Wie­der­sehen - in Dres­den oder On­line. Er­le­ben Sie ein ab­wechs­lungs­rei­ches Fach­pro­gramm mit pra­xis­ori­en­tie­rten Vor­trä­gen und in­ten­si­ven Dis­kus­sionen. Es er­war­ten Sie Lö­sungs­an­sätze für Pla­nung und Aus­führung sowie ein Au­sblick auf neue Ent­wick­lun­gen. Tref­fen Sie Ihre Fach­kol­legen und kom­men Sie mit­ein­an­der ins Ge­spräch.
Jetzt teilnehmen!

 
TNGruppeDiskussionamPlan_3.jpg

Berufsbegleitende Fachfortbildung
Er­wei­tern Sie Ihre Fach­ken­ntnis­se für eine Tä­tig­keit als Fach­planer, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz. EIPOS bie­tet bun­des­weit Wei­ter­bil­dun­gen im vor­beu­gen­den, ge­bäu­de­tech­ni­schen und aus­führ­en­den Brand­schutz und einen Ma­ster­stu­dien­gang.
Überblick EIPOS-Qualifizierungen im Brandschutz

 
EIPOS-Laptop_Online.jpg

Seminare – Präsenz & Online 
Ver­tie­fen Sie ge­zielt Ihr Brand­schutz­fach­wis­sen – in ganz­tä­gi­gen Se­mi­na­ren oder zwi­schen­durch in ein- bis zwei­stün­di­gen Se­mi­nar­ein­hei­ten zu Spe­zial­the­men. Sie haben die Wahl:  vor Ort an ei­nem un­se­rer bu­ndes­wei­ten Ver­an­stal­tungs­orte oder on­line von Ihrem Büro aus.
Seminare zum Wissens-Update

 

Ähnliche Beiträge

Anzeige

PROJEKT PRO – einfach arbeiten!

ERW_20211001_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
20211001_Detailbild_1_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

5 Don'ts der Digitalisierung und wie Sie diese vermeiden
Viele Un­ter­neh­men stehen aktuell vor der Ent­schei­dung, wie ihre Stra­te­gie für die di­gi­ta­le Zu­kunft aus­sehen soll. Wir haben Ihnen fünf große Don’ts der Di­gi­ta­li­sie­rung zu­sam­men­ge­fasst, die auch für die Bau­branche gel­ten und ge­ben Ihnen Tipps, wie Sie es bes­ser machen.

 
20211001_Detailbild_2_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Qualitätsmanagement im Bauwesen birgt viele Vorteile
Mit einem guten Qua­li­täts­ma­na­ge­ment kön­nen Sie Ihre Auf­trags­chan­cen stei­gern und gleich­zei­tig durch opti­mier­ten Res­sour­cen-Ein­satz Ihre Kos­ten re­du­zieren. Was macht opti­mal­es Qua­li­täts­man­age­ment aus und wel­che Hilfs­mit­tel un­ter­stüt­zen Sie bei der Ziel­er­reich­ung?

 
20211001_Detailbild_3_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Controlling und Management für bessere Workflows
PROJEKT PRO un­ter­stützt Pla­nungs­bü­ros mit spe­ziell ent­wick­el­ter Con­trol­ling- und Man­age­ment-Soft­ware. PROJEKT PRO hat auch für Sie das rich­ti­ge Pro­dukt, um Ihre Work­flows zu ver­bes­sern und die Ef­fi­zienz Ihres Un­ter­neh­mens zu stei­gern. Jetzt ken­nen­ler­nen.