VBI-Leitfaden "Erneuerbare Energien" aktualisiert

greenBUILDING

Die verstärkte Nutzung Erneuerbarer Energien ist das Gebot der Stunde. Die Planungshilfe dazu liefert der VBI mit der umfassend aktualisierten Neuauflage seines Praxisleitfadens "Erneuerbare Energien".

"Regenerative Energien und Energieeffizienz senken die Abhängigkeit von fossilen Ressourcen und sind essenziell für den Klimaschutz. Unser Leitfaden fasst die neuesten Erkenntnisse aus Sicht der beratenden Ingenieure zusammen", heißt es im Vorwort von VBI-Präsident Jörg Thiele. Dementsprechend wurde die aktuelle Ausgabe um ein Kapitel zum Thema Wasserstoff ergänzt.

Im Ergebnis umfasst die vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Neuauflage die komplette Bandbreite der Technologien, die für den Erfolg der Energiewende notwendig und geeignet sind. Außerdem führt der VBI-Praxisleitfaden durch die einzelnen Phasen der Planung und Realisierung und gibt wertvolle Hinweise zu Finanzierungsfragen und zur transparenten Kommunikation in Bezug auf Infrastrukturprojekte.

Der Leitfaden eignet sich ebenso als Arbeitshilfe für Projektbeteiligte, Planer und Entscheidungsträgerinnen in Politik und Wirtschaft wie für Investoren und Dienstleister.

Download VBI-Leitfaden "Erneuerbare Energien"

Die Neuauflage umfasst 280 Seiten und kann im PDF-Format (10 MB) kostenlos von der VBI-Website heruntergeladen werden:

www.vbi.de/downloads

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.