Vier Fenstersysteme für Passivhäuser

Kneer-Südfenster

Anlagen & Systeme

Kneer-Südfenster hat passivhausgeeignete Fenster in Aluminium-Holz, Holz, Kunststoff und Aluminium-Kunststoff im Programm. Sie übertreffen die Anforderung für Passivhäuser durch Lösungen, wie z. B. integrierte Luftkammern. Auf die Fenster abgestimmt gibt es auch Haustüren und Hebe-Schiebe-Türen auf Passivhausniveau.
Die Aluminium-Holz-Fenster AHF 115 Passiv übertreffen mit einem Wert von Uw = 0,74 W/m2K (Holzart Fichte, ausgeführt mit warmer Kante und Ug = 0,5 W/m2K) die Anforderung für Passivhäuser – und das ganz ohne Verwendung von Fremdmaterialien. In die Fensterrahmen integrierte Luftkammern optimieren beim Holz-Fenster HF 90 WD die schon von Natur aus guten Dämmeigenschaften von Holz, sodass diese Fenster bei entsprechender Verglasung Uw-Werte von bis zu 0,71 W/m2K erreichen. Für das Passivhaus geeignete Aluminium-Kunststoff-Fenster AKF 714 S WD P aus dem vollarmierten Werkstoff Rau-Fipro kann Kneer-Südfenster jetzt das Passivhaus-Zertifikat nach Dr. Feist anbieten. Der innere Kern aus Kunststoff ist um bis zu 30 % leichter als vergleichbare Produkte, da er überwiegend ohne die Wärmebrücke Stahl zur Versteifung auskommt. Bereits ohne Dämmmaßnahmen und mit entsprechender Verglasung erreicht das Fenster AKF 714 S einen U-Wert von Uw = 0,75 W/m2K. Die passivhausgeeigneten Kunststoff-Fenster mit 86 mm Bautiefe KF 714 S WD P können ebenfalls das Passivhaus-Zertifikat nach Dr. Feist vorweisen. Es wird wie das Aluminium-Kunststoff-Fenster aus dem vollarmierten Faserverbundwerkstoff Rau-Fipro gefertigt.

www.kneer-suedfenster.de

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com