Visuelle Analyseplattform integriert

Abacus

Planung

Die Business-Software Abacus allprojects integriert die Analyseplattform „Qlik Sense“ und ermöglicht damit eine graphische Datenvisualisierung. Die Auswertung von Leistungskennzahlen (KPIs) liefert Antworten zu zentralen Fragestellungen – projekt- und unternehmensbezogen. Mit dem flexiblen „Management Cockpit“ kann das Projektcontrolling ungenutzte Potentiale und Zusammenhänge identifizieren und nutzen. Für eine mobile Datenanalyse kann Qlik Sense auch per App genutzt werden.
Neben den Standardauswertungen stehen sämtliche Datenbankfelder der Abacus Software für individuelle Auswertungen zur Verfügung. Das Business Intelligence Tool verfügt über verschiedene Such- und Visualisierungsfunktionen. Unternehmen sind besser informiert, können schneller reagieren und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Ad-hoc Berichtsmodelle mit Echtzeitdaten und Dashboard-Funktionen erweitern die Entscheidungsgrundlage. Durch die Gegenüberstellung von aktuellen Daten mit Werten aus dem Vorjahr lässt sich ermitteln, wie sich einzelne Unternehmensbereiche im Vergleich zur Vorperiode entwickelt haben. Diagramme zeigen Abweichungen auf einen Blick an.
Das Analysewerkzeug ermöglicht es, flexible, interaktive Visualisierungen zu erstellen. Kaufmännische Werte lassen sich einfach vergleichen, z. B. mit dem vom Projektleiter eingeschätzten Fertigstellungsgrad: So können rechtzeitig entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

www.abacus-solutions.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.