Was bietet das Hotel der Zukunft?

Expertenforum

Expertenforum

Moderne Hotels sind nicht nur eine Welt für sich, sie sind auch von teils widersprüchlichen Anforderungen geprägt. Sie müssen Luxus bieten, aber bezahlbar bleiben. Sie müssen global wiedererkennbar aber auch individuell sein. Sie müssen wirtschaftlich sein und eine nachhaltige Gebäudetechnik besitzen. Sie müssen dem aktuellen Bedürfnissen der Gäste entsprechen und nach mehreren Jahren des Betriebs noch modern und zukunftsfähig zu sein. Eine attraktive, nachhaltige Architektur innen wie außen, ist dabei genauso wichtig, wie eine energetisch optimierte Gebäudeausrüstung. Am 29. April 2015 treffen sich im Hyatt Regency in Düsseldorf Fachleute, um über zukünftige Hotelbauten zu sprechen. Das VDI-Expertenforum „Hotel der Zukunft“ wendet sich sowohl an Planer als auch an Ausrüster und Betreiber.

Der Veranstaltungsort selbst steht dabei im Mittelpunkt der Vorträge. Das VDI-Expertenforum „Hotel der Zukunft“ bringt alle Akteure zusammen, die an der Konzeptionierung, der Planung, der Gestaltung, der Realisierung und dem Betrieb maßgeblich beteiligt waren und sind. Den Teilnehmern des Forums wird eine exklusive Führung zu den gebäudetechnischen Anlagen geboten. Es werden konkrete Lösungen vorgestellt und mit den Experten diskutiert. Sie erfahren, wie bei zukunftsweisenden Hotelprojekten die richtige Balance zwischen Innovation und Wirtschaftlichkeit gefunden werden kann. Jeder Teilnehmer erhält zudem eine VDI Richtlinie aus dem Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung. Das ausführliche Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online.

www.vdi.de/zukunfthotel.

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.

 

Ähnliche Beiträge