Wenn es aus der Steckdose zieht

Video über luftdichte Elektroinstallationen

News
Video über luftdichte Elektroinstallationen

„Wenn es aus der Steckdose zieht…“ – mit einem neuen, knapp dreiminütigen Video erweitert die Initiative ELEKTRO+ ihr Informationsangebot für Fachhandwerker und Endverbraucher: Der Clip beschreibt anschaulich und gut verständlich, welchen Einfluss die Elektroinstallation auf die Luftdichtheit eines Gebäudes haben kann. Anhand klarer Zeichnungen und reduziert auf das Wesentliche macht der Film deutlich, wie wichtig eine luftdichte Installation der elektrischen Anlage für einen sparsamen Energieverbrauch, aber auch für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ist. Außerdem erhalten Bauherren Tipps, worauf sie in Bezug auf die Luftdichtheit zu achten haben. „Mit diesem informativen Video geben wir Elektrofachbetrieben ein gutes Instrument für die Kundenberatung an die Hand“, erklärt Hartmut Zander von der Initiative ELEKTRO+. Handwerker können den Film in die Homepage ihres Betriebs einbinden; am einfachsten geht diese Einbettung über den YouTube-Kanal der Initiative ELEKTRO+. Unter www.youtube.com/users/elektropluscom ist der neue Erklär-Film zusammen mit drei weiteren Videos zu verschiedenen Aspekten einer guten Elektroinstallation eingestellt und kann unkompliziert geteilt und auf der eigenen Internetseite eingebunden werden.

<iframe width="480" height="270" src="https://www.youtube.com/embed/qG9U7LbRM8U?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen=""></iframe>

Der Film dreht sich um Herrn Müller und sein neu gebautes Haus: Bei einem romantischen Abendessen mit seiner Frau stellt er fest, dass es zieht – und zwar aus der Steckdose, ein Phänomen, das am Tag zuvor noch nicht aufgetreten ist. Die Ursache dafür ist schnell gefunden: Am Morgen hat er über der Tür seines neuen Hauses eine Leuchte anbringen lassen. Bei der Montage wurde offensichtlich die wind- und luftdichte Schicht des Gebäudes beschädigt, die per Gesetz jedes neu gebaute Eigenheim umgeben muss, um den Auflagen zum Heizwärmebedarf zu entsprechen. Jetzt kann über Hohlräume und nicht abgedichtete Steckdosen kalte Luft ins Haus eindringen. Darüber hinaus können Wärmebrücken entstehen, welche die Wand im Rauminneren auskühlen. Kondensiert dann die feuchte Raumluft an diesen Stellen, besteht die Gefahr von Schimmelbildung. Abhilfe schaffen zum Beispiel spezielle luftdichte Installationsdosen, die die Luftdichtheit wieder herstellen. ELEKTRO+ empfiehlt außerdem, beim Neubau die Gewährleistung der Luftdichtheit bauvertraglich festlegen und nach Fertigstellung des Hauses eine Luftdichtheitsmessung vornehmen zu lassen.

Multimedial und herstellerneutral informieren „Informationen und Tipps auch mit bewegten Bildern zu vermitteln, hat sich für uns als hervorragende Möglichkeit erwiesen, vor allem Endkunden über wichtige Aspekte einer guten Elektroinstallation aufzuklären“, stellt Hartmut Zander fest. So finden sich auf dem YouTube-Kanal der Initiative neben dem aktuellen Clip auch Videos zu den Themen FI-Schalter, Überspannungsschutz und moderne Steckdosen. Alle Filme sind marken- und herstellerneutral, weshalb sie sich hervorragend für eine glaubwürdige und kompetente Kundenberatung nutzen lassen.

Weiterführende Informationen zum Thema Luftdichtheit bietet die Homepage der Initiative ELEKTRO+ unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.elektro-plus.com. Zum Beispiel steht dort die Broschüre „Luftdichte und wärmebrückenfreie Elektroinstallation“ zum kostenlosen Download bereit.

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge