Wissen für den Klimaschutz

Schüler-Workshops in Berliner Schulen gestartet

News
Schüler-Workshops in Berliner Schulen gestartet

In zwanzig Berliner Schulen sind jetzt Workshops zu den Themen Energie und Klimaschutz angelaufen. Die ersten Workshops fanden an der Bewegten Schule in Treptow-Köpenick statt und kamen bei den Schülern und Schülerinnen gut an. Pascal, Fünftklässlerin an der Bewegten Schule: „Das war echt interessant. Ich wusste gar nicht, was in Berlin alles für den Klimaschutz passiert.“

Die für die Workshops entwickelten Lehr- und Lernmaterialien, Stundenentwürfe und ein Energiespar-Klassenbuch werden allen Lehrkräften auf der Projektinternetseite www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/klimaschutz/bildung kostenfrei zur Verfügung gestellt.

In den Veranstaltungen vermitteln angehende Lehrkräfte den Schülern und Schülerinnen von der dritten bis zur zehnten Klasse ganz praktisch, wie das im Unterricht erlernte Fachwissen mit der Lebenswelt zusammenhängt. Was hat mein Stromverbrauch mit dem Klimaschutz zu tun? Wieso trägt die Stromerzeugung aus Solarenergie zum Klimaschutz bei? Warum müssen wir den CO2-Ausstoß Berlins senken? Wie wird sich der Klimawandel in unserer Lebenswelt auswirken und wie müssen wir uns darauf einstellen?

„Haben die Schüler und Schülerinnen erst einmal verstanden, dass der gleiche Strom entweder mit einem hohen CO2-Ausstoß aus dem Kohlekraftwerk oder ‚sauber‘ aus Sonnenenergie erzeugt werden kann, ergeben sich die tiefergehenden Fragen von selbst“, resümiert Franziska Kappler, Lehramtsstudierende, nach ihrem ersten Workshop mit einer fünften Klasse.

Den Rahmen für die Workshops gibt das Projekt „Energie und Klimaschutz in Schulen“ vor, das die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt aufgelegt hat. Schulen, die im kommenden Schuljahr an dem Projekt teilnehmen wollen, können sich ab sofort bewerben. Alle Informationen zum Angebot „Energie und Klimaschutz in Schulen“ finden sich im Internet unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/klimaschutz/bildung.

Anzeige

202205_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_1.jpg

Nachhaltiges Bauen 
7 Trends für grüne Architektur

Nach­halt­ig­keit ist eine der Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit – und das in al­len Le­bens­be­reich­en. Auch in der Bau­in­dus­trie be­las­ten hohe CO2-Em­is­sio­nen die Um­welt gra­vie­rend. Doch das Um­den­ken hat be­reits be­gon­nen.
Er­fah­ren Sie mehr über die Trends im nach­hal­ti­gen Bau­en.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_2.jpg

Effizientes Bauprojektmanagement

Ingenieure, Bau­leiter und Ar­chi­tek­ten stehen im­mer mehr im Zen­trum stei­gen­der Er­war­tun­gen. Eine pro­fes­sionel­le Bau­pro­jekt­mana­ge­ment-Soft­ware ist die ef­fi­zien­te Ant­wort auf die neuen Her­aus­for­der­un­gen.
Lesen Sie, welche Vor­teile eine ver­netzte Soft­ware-Lösung bietet.

 
202205_Detailbilder_DIB_Advertorial_180x180px_Bild_3.jpg

PROJEKT PRO lädt Sie zur digitalBAU 2022 ein

Ver­ein­baren Sie Ihren per­sön­lichen Mes­se­ter­min mit PROJEKT PRO und er­hal­ten Sie Ihr Frei­ticket für die­sen Tag! Wir freu­en uns, Ihnen live un­se­re Con­trol­ling- und Mana­ge­ment-Soft­ware für mod­erne Pla­nungs­bü­ros vor­zu­stel­len.
Sichern Sie sich jetzt Ihr kos­ten­frei­es Tick­et.

 

Anzeige

va-Q-tec entwickelt Produkte auf Basis von Vakuumisolationspaneelen (VIPs), die eine hohe Isolierwirkung, enorm reduzierte Dammstärke und einen modularen Aufbau für verschiedene Größen und Formen bieten.

Sie sind besonders vorteilhaft, wenn nur wenig Platz für Dämmung zur Verfügung steht.

Ob bei der Dämmung von Dächern, Böden oder Balkonen sowie weiteren Innen- und Außendämmungen: Architekten und Planer können mit VIPs rund 80 % des Platzes einsparen.

Mehr Informationen auf va-q-tec.com

Ähnliche Beiträge