Wohnraumlüftung nach DIN 1646-6: Das Lüftungskonzept als Pflichtleistung

Fast alle Baubeteiligten müssen den Bauherren bei der Modernisierung eines Hauses oder beim Neubau darauf hinweisen, dass zu den meisten Wohngebäuden ein Lüftungskonzept erstellt werden muss. Das Seminar am 11.09.2014 vermittelt die Inhalte der DIN 1946 Teil 6 anhand von Praxisbeispielen. Des Weiteren werden die Grundlagen der Wohnraumlüftung sowie die Herangehensweise und die Entwicklung eines Lüftungskonzepts vermittelt.

Inhalt des Seminars:

  • Grundlagen der Wohnraumlüftung
  • Anforderung an die Wohnraumlüftung
  • Notwendige Daten für die Bearbeitung
  • Herangehensweise an Lüftungskonzepte - Dimensionierung von lüftungstechnischen Anlagen
  • Abluft-, Be- und Entlüftungsanlagen
  • Einfluss der Wohnraumlüftung auf die EnEV

Das Seminar kann bei der dena Energieeffizienz-Expertenliste angerechnet werden.

Veranstalter ist die e.u.[z.]-Akademie. Die Leitlinie der Arbeit des Energie- und Umweltzentrums (e.u.[z.]), „dauerhafte und umweltschonende Energienutzung“ wird seit der Gründung im Jahre 1981 durch die Themen rationelle Energieerzeugung, den Einsatz erneuerbarer Energien, eine intelligente Energienutzung in Schulen, Verwaltungen konsequent beachtet.

Veranstaltungsort: Energie- und Umweltzentrum Zum Energie- und Umweltzentrum 1 31832 Springe
www.e-u-z.de

Weitere Informationen: http://www.e-u-z.eu/euz-akademie/seminare/details/265-wohnraumlueftung-nach-din-1646-6.html

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge