Workshop zum Thema „Speicheranwendungen“

EnergieAgentur.NRW

EnergieAgentur.NRW

Wenn vom 9. bis 11. März 2015 die 4. Energy Storage Europe in der Messe Düsseldorf ihre Tore öffnet, ist die EnergieAgentur. NRW gleich doppelt engagiert: Zum einen findet im Rahmen der Messe die 9. International Renewable Energy Storage Conference (IRES 2015) statt, die von Eurosolar und dem Weltrat für Erneuerbare Energien (WCRE) in Kooperation mit der Energie-Agentur.NRW durchgeführt wird. Zum anderen lädt die EnergieAgentur.NRW zum Workshop „Profitable Speicheranwendungen– Business Cases und Potenziale“ (9. März ab 14.30 Uhr). Dieser Workshop hat sich ganz der Praxis verschrieben. Hintergrund ist der Wandel durch die Energiewende und seine konkreten Auswirkungen auf den Energiemarkt. Wandel bedeutet Chancen und Risiken gleichermaßen. Der Workshop soll helfen, Risiken zu beurteilen, Chancen zu erkennen sowie wesentliche Fragestellungen zur Durchführung von Speichertechnologien zu beurteilen. Dazu präsentieren drei Anbieter von Energiespeichersystemen ihre Produkte sowie erfolgreiche Business Cases. Zu den Referenten gehören Dr. Peter Eckerle (StoREgio Energiespeichersysteme), Bengt Stahlschmidt (Cellstrom GmbH) und Rolf Werkmeister (Hoppecke Batterien GmbH).

www.eurosolar.de

Anzeige

Jetzt HDI Ingletter lesen!

HDI_INGLetter_Mai_2022_HB.png
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB1.png

Die Haftung von Architekten...
In­ge­nieu­ren und Bau­un­ter­neh­mern für Drit­te und Em­bar­gos
Durch bei­spiels­weise Em­bar­gos bzw. San­ktio­nen also mit­tel­bar­en Ein­grif­fen durch den Staat, die EU oder an­de­re sup­ra­na­tio­na­le In­sti­tu­tio­nen als Drit­tem in das Bau­vor­ha­ben während der Pla­nungs- oder Aus­führ­ungs­pha­se kann es zu Haft­ungs­fra­gen kom­men. In diesem Zu­sam­men­hang sol­len Fra­gen zur Haf­tung des Bau­plan­ers und eine mö­gli­che Haf­tung des Bau­un­ter­nehm­ers näh­er be­leuch­tet wer­den.

 
HDI_INGLetter_Mai_2022_DB2.png

Datenschutz...
im digitalen Zeitalter

Die Er­fas­sung und Spei­che­rung von Kun­den­da­ten, die Ver­sen­dung von E-Mails, die Nut­zung di­gi­ta­ler Ar­beits­met­ho­den wie Buil­ding-In­for­ma­tions-Mode­ling (BIM) und Droh­nen, die Durch­füh­rung von Web-Mee­tings und Home-Of­fi­ce ge­hö­ren zur täg­li­chen Ar­beit. Da­mit sind zwangs­läu­fig auch Haft­ungs­ri­si­ken ver­bun­den, die zu Da­ten­ver­än­de­run­gen oder Da­ten­be­hin­der­un­gen bei Drit­ten führ­en.

 

Ähnliche Beiträge