Zeiterfassung ohne Zeitverlust

isyControl

Planung

Einer der wichtigsten Aspekte eines funktionierenden Bürocontrollings ist eine einfach zu handhabende Zeiterfassung. Im Planungsbüro stellen die Arbeitszeiten der Mitarbeiter naturgemäß den mit Abstand größten Anteil an den Projektkosten dar. Eine genaue und zeitnahe Erfassung der Arbeitszeiten ist daher unerlässlich für das Projektcontrolling.
Deshalb ist es auch umso wichtiger, dass Mitarbeiter die Zeiterfassung nicht als lästige Pflicht ansehen, sondern mit minimalem Zeitaufwand ohne lange Einarbeitung oder Schulung ihre Zeiten ins System eingeben können. Die Eingabe eines Arbeitszeiteintrages benötigt in isyControl im Idealfall lediglich zwei Mausklicks und einen Tastenanschlag. Wahlweise kann die Zeiterfassung auf drei Arten erfolgen. Der Kalendermodus gibt einen optimalen Überblick über die Arbeitswoche und die eingetragenen Zeiten. Der Tabellenmodus bietet sich an, wenn die genaue Uhrzeit keine Rolle spielt. Das Tool isyQuicktime misst im Hintergrund die Zeit, in der an einem Projekt gearbeitet wird.
Zusätzlich gibt es mit der mobilen Zeiterfassung die Möglichkeit, Arbeitszeiten überall mit dem Smartphone zu erfassen.
isyControl wurde unter der Maßgabe entwickelt, dass die Mitarbeiter ihre Zeit produktiv mit der Arbeit an Projekten verbringen und sich nicht mit der Zeiterfassung aufhalten. Für den Büroinhaber oder den Projektleiter gibt es vielfältige Auswertungsmöglichkeiten, für die man sich dann auch gerne etwas Zeit nehmen kann.

www.isycontrol.de

Anzeige

Quartier Heidestrasse – das Projekt für eine lebenswerte Zukunft

QH_01_180x180.jpg

Gemeinschaftlich,
flexibel, smart
und vernetzt

Das Quar­tier Heide­strasse in Ber­lin ist Vor­rei­ter auf dem Weg zum smar­ten Stadt­quar­tier der Zu­kunft. Durch tech­no­lo­gische In­no­va­tionen trägt es den sich wan­deln­den For­men von Le­ben, Ar­beiten und Mo­bi­li­tät Rech­nung und ist da­bei noch nach­hal­tig.

 
QH_02_180x180.jpg

85.000 m² Grundstück und
sieben Gebäude

Für Drees & Sommer-Pro­jekt­lei­te­rin Sissi Al-Sheikh bie­tet das Pro­jekt auf­grund der Größe, Viel­falt und Kom­plex­i­tät jeden Tag neue Mög­lich­kei­ten. Sie liebt es, Lö­sun­gen zu fin­den und den Fort­schritt live zu er­le­ben. Hö­ren Sie rein und er­fah­ren Sie mehr über ihren Ar­beits­all­tag.

 
QH_03_180x180.jpg

Vorangehen
statt
Mitlaufen

Ziel des größ­ten Ber­li­ner Stadt­ent­wick­lungs­pro­jek­tes: durch un­ter­schied­lich­ste Nut­zun­gen Mehr­wer­te schaf­fen und Themen wie En­er­gie, Ge­sell­schaft, Mo­bi­li­tät und Di­gi­ta­li­sierung in­te­grie­ren. Lust auf an­spruchs­vol­le Pro­jekte? Dann wer­den Sie Teil von Drees & Sommer.