Zertifikat GEFMA 160 erstmals vergeben

Nachhaltigkeit im Facility Management

News
Nachhaltigkeit im Facility Management

Bei der Fachmesse Facility Management 2015 in Frankfurt am Main wurden erstmals Zertifikate GEFMA 160 „Nachhaltigkeit im Facility Management“ vergeben. Das neue Nachhaltigkeitslabel und Zertifizierungssystem basiert auf der einschlägigen Richtlinie GEFMA 160. Mit der Richtlinie und dem Bewertungssystem betrat der FM-Branchenverband Neuland. Service- und Managementprozesse des Immobilienbetriebs – nicht die Gebäude-substanz selbst – werden an Nachhaltigkeitskriterien gemessen. Mit der erstmaligen Zertifikatvergabe wurde nun ein weiterer großer Schritt getan. „Wir wollen Vorreiter sein“, erklärte GEFMA-Vorsitzender Otto Kajetan Weixler anlässlich der Verleihung.

Mit dem neuen, europaweit bislang einzigartigen Zertifikat können sich die Eigentümer bzw. Betreiber folgender Gebäude schmücken:

  • Zwillingstürme Deutsche Bank, Frankfurt am Main: Das vor wenigen Jahren grund-sanierte Gebäudeensemble – bereits zertifiziert nach DGNB Gold und LEED O&M – ·       bietet rund 121.000 qm BGF, die nahezu ausschließlich von der Deutschen Bank ge-nutzt werden. Als Betreiber ist Bilfinger HSG Facility Management BS tätig.
  • RWE Tower, Dortmund: In dem 2003 errichteten, etwa 28.000 qm BGF bietenden  Büroturm haben ca. 700 Nutzer ihren Arbeitsplatz. Eigentümer ist die DIAG Verwal-tungsgesellschaft mbH, als Kernmieter nutzt die RWE Vertrieb AG das Gebäude. Als FM-Betreiber zeichnet RWE Service verantwortlich.
  • Uptown München, Campus Gebäude E, München: Das zum Gesamtprojekt Uptown München zählende Campus-Gebäude E misst 8.500 qm BGF, wurde 2006 fertiggestellt und gehört dem durch Hines Immobilien vertretenen Fonds HECF Germany 1. Mieter des Bürogebäudes ist ein Pharmaunternehmen. Als FM-Dienstleister fungiert
  • Dr. Sasse Facility Management.
  • IBM, Frankfurt am Main: Die für die Zertifizierung betrachteten zwei Bauteile (zu-sammen rund 45.000 qm BGF inkl. UG/Tiefgarage) des Büroensembles im Frankfurter Stadtteil Sossenheim – Eigentümer ist die Deutsche Bank – werden allein von IBM Deutschland als Mieter genutzt. Full-Service-Dienstleister in der 2003 erbauten Immo-bilie ist Bilfinger HSG Facility Management IS.
  • Telekommunikation, Darmstadt: Der 2007 errichtete und heute einem institutionel-len Anleger gehörende Gebäudekomplex misst 55.000 qm BGF. Betrieben wird die Immobilie von Strabag Property and Facility Services.
  • Drees & Sommer, Stuttgart: Die Unternehmenszentrale von Drees & Sommer misst rund 3.700 qm BGF. Das 2002 errichtete Gebäude wurde bereits zwei Mal mit DGNB Gold zertifiziert. Die FM-Services werden von verschiedenen Dienstleistern erbracht.

 Ausweitung des Zertifizierungssystems auch auf Portfolios

Mit dem Zertifikat wurden am 24. März Eigentümer, Nutzer und Betreiber von Büro- und Verwaltungsgebäuden ausgezeichnet. Ab April wird sich der GEFMA-Arbeitskreis Nachhaltigkeit unter der Leitung von Prof. Andrea Pelzeter (HWR Berlin), Thomas Häusser (Drees & Sommer) und Brigitte Bourscheidt (Gebäudemanagement Stadt Kre-feld) mit der Ausweitung des Zertifizierungssystems befassen. Weitere Nutzungsprofile (Produktionsgebäude) sowie ganze Portfolios stehen für 2015/2016 auf der Agenda.

Vor der FM-Messe wurde zudem die längerfristige Partnerschaft mit der DGNB, der die Konformitätsprüfung unterliegt, besiegelt. Auf dem Messeforum selbst wurden auch die Zertifikate über die Zulassung der ersten Auditoren GEFMA 160 überreicht. Als nächster Termin für die Schulung weiterer Audi-toren ist der 9. bis 13. Juni 2015 (in Neu-Isenburg; Info: info@gefma.de) anberaumt.

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.gefma.de

WSP nutzt innovative 3D-Modellierung, um den Entwurf des symbolträchtigsten Wolkenkratzers von London zu optimieren

Die RAM-Software von Bentley Systems bietet innovative Lösungen zur Tragwerksplanung für die einzigartige Geometrie des Turms One Blackfriars

One Blackfriars ist ein Mehrzweckgebäude in London, das 274 Appartements und ein mehrstöckiges Penthouse umfasst. WSP nutzte RAM Concept, um die Bodenplatten für dieses geometrisch komplexe Gebäude zu entwerfen. Mithilfe von MicroStation nutze das Designteam 3D-Modelle gemeinsam und erstellte Entwurfszeichnungen automatisch, was die Zusammenarbeit erleichterte.

Mehr Informationen auf www.bentley.com

Anzeige

Karriere im Brandschutz – jetzt weiterbilden!

Anzeige_im_Advertorial.jpg
Bild_Saal_5.jpg

Sachverständigentage Brandschutz am 15./16.11.2021
Die Brand­schutz­branche trifft sich und wir freu­en uns auf ein Wie­der­sehen - in Dres­den oder On­line. Er­le­ben Sie ein ab­wechs­lungs­rei­ches Fach­pro­gramm mit pra­xis­ori­en­tie­rten Vor­trä­gen und in­ten­si­ven Dis­kus­sionen. Es er­war­ten Sie Lö­sungs­an­sätze für Pla­nung und Aus­führung sowie ein Au­sblick auf neue Ent­wick­lun­gen. Tref­fen Sie Ihre Fach­kol­legen und kom­men Sie mit­ein­an­der ins Ge­spräch.
Jetzt teilnehmen!

 
TNGruppeDiskussionamPlan_3.jpg

Berufsbegleitende Fachfortbildung
Er­wei­tern Sie Ihre Fach­ken­ntnis­se für eine Tä­tig­keit als Fach­planer, Sach­ver­stän­di­ger oder Fach­bau­lei­ter im Brand­schutz. EIPOS bie­tet bun­des­weit Wei­ter­bil­dun­gen im vor­beu­gen­den, ge­bäu­de­tech­ni­schen und aus­führ­en­den Brand­schutz und einen Ma­ster­stu­dien­gang.
Überblick EIPOS-Qualifizierungen im Brandschutz

 
EIPOS-Laptop_Online.jpg

Seminare – Präsenz & Online 
Ver­tie­fen Sie ge­zielt Ihr Brand­schutz­fach­wis­sen – in ganz­tä­gi­gen Se­mi­na­ren oder zwi­schen­durch in ein- bis zwei­stün­di­gen Se­mi­nar­ein­hei­ten zu Spe­zial­the­men. Sie haben die Wahl:  vor Ort an ei­nem un­se­rer bu­ndes­wei­ten Ver­an­stal­tungs­orte oder on­line von Ihrem Büro aus.
Seminare zum Wissens-Update

 

Ähnliche Beiträge

Anzeige

PROJEKT PRO – einfach arbeiten!

ERW_20211001_Hauptbild_DIB_Advertorial_320px_breit.jpg
20211001_Detailbild_1_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

5 Don'ts der Digitalisierung und wie Sie diese vermeiden
Viele Un­ter­neh­men stehen aktuell vor der Ent­schei­dung, wie ihre Stra­te­gie für die di­gi­ta­le Zu­kunft aus­sehen soll. Wir haben Ihnen fünf große Don’ts der Di­gi­ta­li­sie­rung zu­sam­men­ge­fasst, die auch für die Bau­branche gel­ten und ge­ben Ihnen Tipps, wie Sie es bes­ser machen.

 
20211001_Detailbild_2_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Qualitätsmanagement im Bauwesen birgt viele Vorteile
Mit einem guten Qua­li­täts­ma­na­ge­ment kön­nen Sie Ihre Auf­trags­chan­cen stei­gern und gleich­zei­tig durch opti­mier­ten Res­sour­cen-Ein­satz Ihre Kos­ten re­du­zieren. Was macht opti­mal­es Qua­li­täts­man­age­ment aus und wel­che Hilfs­mit­tel un­ter­stüt­zen Sie bei der Ziel­er­reich­ung?

 
20211001_Detailbild_3_DIB_Advertorial_180x180px.jpg

Controlling und Management für bessere Workflows
PROJEKT PRO un­ter­stützt Pla­nungs­bü­ros mit spe­ziell ent­wick­el­ter Con­trol­ling- und Man­age­ment-Soft­ware. PROJEKT PRO hat auch für Sie das rich­ti­ge Pro­dukt, um Ihre Work­flows zu ver­bes­sern und die Ef­fi­zienz Ihres Un­ter­neh­mens zu stei­gern. Jetzt ken­nen­ler­nen.